Neuer Seat Leon kommt mit Mildhybrid (eTSI) und Plug-in-Hybrid (eHybrid)

Leon Fr Magnetic Tech Phev 5d 19 Hq

Der neue Seat Leon wurde offiziell vorgestellt. Nach dem Golf 8 war zu erwartet, dass dieses Fahrzeug ähnliche Antriebsoptionen erhalten wird.

Seat hat die vierte Generation des Leon präsentiert. Die ersten drei Generationen des Kompaktwagens verkauften sich insgesamt mehr als zwei Millionen Mal. Daran soll das neue Modell anknüpfen. Das Design des Fahrzeugs ist Seat-typisch, aber durchaus frisch und modern. Zumindest in meinen Augen. Interessanter ist natürlich, was unter der Haube werkelt.

Neben den Fahrerassistenzsystemen, die wir bereits aus dem Golf 8 kennen, wird der neue Seat Leon ebenfalls auf ein neues Antriebskonzept setzen, was Mildhybrid (eTSI) und Plug-in-Hybrid (eHybrid) beinhaltet. Das neue Modell wird aber natürlich auch als Benziner (TSI), mit Dieselmotor (TDI) und als CNG-Modell (TGI) erhältlich sein.

Leon Fr Desire Red 5d 01 Hq

In der Variante als Fünftürer ist der neue Seat Leon 4.368 mm lang (+86 mm), 1.800 mm breit (- 16 mm) und 1.456 mm hoch (-3 mm). Der Radstand beträgt 2.686 mm, ist also um 50 mm größer als beim Seat Leon der dritten Generation. In der Variante als Sportstourer ist der neue Seat Leon 4.642 mm lang (+93 mm), 1.800 mm breit (-16 mm) und 1.448 mm hoch (-3 mm). Auch hier beträgt der Radstand 2.686 mm und ist somit 50 mm größer als beim Vorgängermodell.

Als Fünftürer bietet der Kompaktwagen ein Gepäckraumvolumen von 380 Litern (identisch mit der Vorgängergeneration), während die Variante als Sportstourer 617 Liter Gepäckraumvolumen bietet – 30 Liter mehr als die Vorgängergeneration. Im Innenraum gibt es ein zentral platziertes 10-Zoll-Infotainment-Display mit Gestensteuerung. Ebenfalls ist die aus dem Golf bekannte Ambientebeleuchtung an Bord.

Leon Fr 51 Hq

Der neue Seat Leon ist das erste digital vernetzte Fahrzeug der Marke. Zu seiner Ausstattung gehört neben dem Full Link-System (Android Auto und drahtloser Zugang zu Apple CarPlay) auch ein Online-Infotainment-System, das um neu entwickelte Apps erweitert werden kann. Aus der Ferne kann der Fahrer zudem auf Daten seines Fahrzeugs zugreifen und Funktionen wie den Ladevorgang (bei der Plug-in-Hybrid-Version) oder die Klimaanlage steuern.

Der Produktionsstart soll noch im Januar 2020 erfolgen und der Marktstart ist für den April 2020 geplant. Zum Preis des neuen Leon hat sich Seat noch nicht geäußert.

Leon Sportstourer Fr Magnetic Tech 36 Hq

Leon Fr Desire Red 5d 09 Hq

Leon Sportstourer Fr Magnetic Tech 38 Hq

Leon Xcellence Mistery Blue 5d 22 Hq

Leon Fr 53 Hq

Ferrari: Elektro-Sportwagen mit vier Motoren

Ferrari Header

Ferrari präsentierte 2019 einen neuen Hybrid-Sportwagen, doch Ende des Jahres hat man auch klargemacht, dass ein rein elektrisches Auto noch dauern wird. Das heißt aber natürlich nicht, dass Ferrari nicht schon an einem solchen arbeitet. Aktuell sind Patentzeichnungen aufgetaucht, die…28. Januar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.