• Tesla: 110 Prozent Wachstum bei den ausgelieferten Modellen

    Tesla konnte laut eigenen Angaben ein Wachstum von 110 Prozent bei den ausgelieferten Modellen im ersten Quartal feiern. Im Vergleich zum vierten Quartal 2018 ging es zwar um 31 Prozent zurück, doch im Vergleich zum Vorjahr um über 100 Prozent hoch. Tesla rechnet mit einem negativen Einfluss auf den Umsatz, spricht aber davon „genügend“ Geld in der Hinterhand zu haben.

    Im ersten Quartal wurden 77.100 Elektroautos bei Tesla produziert, 62.950 davon waren ein Model 3. Ausgeliefert wurden kann 63.000 Einheiten, knapp 50.900 Einheiten vom Model 3 und knapp 12.100 Einheiten vom Model S und Model X. Man kombiniert die Zahlen von den Highend-Modellen mittlerweile.

    Tesla gab auch an, dass sich knapp 10.600 Einheiten noch in Auslieferung befinden und daher erst im zweiten Quartal auftauchen werden. Mal schauen, ob die Zahlen im zweiten Quartal dann wieder deutlich besser aussehen werden.

    Das Unternehmen kämpft derzeit vor allem mit Problemen bei der Auslieferung. Die Zahlen könnten höher sein, wenn man die Modelle schneller ausliefern würde. Vor allem das Model 3 kommt in Europa gut an. Man versucht nun die Prozesse zu optimieren, um die Modelle in Zukunft schneller ausliefern zu können.

    Darüber hinaus gab es im eigenen Blog noch eine Ankündigung für den Autopilot, für den man momentan ein Update verteilt. Damit haben Fahrer die Option, dass ihr Tesla auf Wunsch auch eigenständig die Spuren wechseln kann. Die Details findet ihr im Blogeintrag von Tesla, den ich euch hier verlinkt habe:

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →