Unitymedia sucht FRITZ!OS-Tester für FRITZ!Box 6490 Cable

6490 Unitymedia Avm Fritzbox

Unitymedia sucht FRITZ!OS-Tester für die FRITZ!Box 6490 Cable. Das Vodafone-Unternehmen führt gemeinsam mit AVM bald die nächste FRITZ!OS-Version ein und will nun wissen, wie die Beta-Version der Firmware bei den Nutzern läuft. Deshalb lädt man Unitymedia-Kunden dazu ein, die neue Beta-Version der Firmware zu testen.

Unitymedia sucht demnach etwa 1500 Kunden, welche die Beta-Version der neuen Firmware für die FRITZ!Box 6490 Cable prüfen und gemeinsam mit Unitymedia und AVM weiterentwickeln. Das geht aber wirklich nur für Unitymedia-Kunden (in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg) und nicht für Vodafone-Kunden.

Wer mitmachen möchte, muss du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Du nutzt einen Privatkundentarif von Unitymedia
  2. Du hast eine von Unitymedia zur Verfügung gestellte AVM FRITZ!Box 6490 Cable
  3. Du registrierst dich auf der Plattform von Passbrains

Unitymedia beschreibt den Anlauf des Tests wie folgt:

Anmelden für deine Teilnahme am Test kannst du dich bis zum 26.01.2020 auf der Plattform von Passbrains. Dort findest du noch einmal alle Informationen zum Test, der am 29.01.2020 startet. Unitymedia installiert in der Nacht die Beta-Firmware auf deiner Box. […]

Deine Erfahrungen mit diesen Neuerungen und der Performance der neuen FRITZ!OS-Version teilst du direkt mit AVM. Dafür wird dir auf der Website von AVM ein Formular zur Verfügung gestellt. Den Link dazu findest du im internen Bereich der Passbrains Plattform.

Ist der Test beendet, erhältst du die offizielle Firmware.

Unitymedia weist zudem darauf hin, dass während des Tests der vom Kunden gebuchte Tarif weiterhin besteht und regulär bezahlt werden muss. Außerdem erhält man für den Test kein neues Gerät, sondern testet mit der eigenen FRITZ!Box. Das ist so üblich, man betont es aber eben nochmal ausdrücklich.

Folgende Neuerungen sind unter anderem in der zu testenden Firmware enthalten:

  1. WLAN-Sicherheit auf neuestem Stand mit WPA 3
    Die FRITZ!Box unterstützt jetzt WPA 3, den neuen Standard für Verschlüsselung und Authentifizierung in Ihrem WLAN
  2. SMB 3 zum Einbinden von USB-Speichern (NAS)
    Binde deine USB-Speicher mit dem Netzwerkprotokoll SMB 3 als Netzlaufwerke ein (NAS-Funktion). Deine USB-Speicher sind damit im Windows-Explorer und macOS-Finder wie lokale Datenspeicher nutzbar.
  3. Verbessertes WLAN Mesh Steering
    Mit verbessertem WLAN Mesh Steering prüft die FRITZ!Box regelmäßig, ob sich ein WLAN-Gerät für die beste Leistung von 2,4 auf 5 GHz oder zu einem anderen WLAN-Zugangspunkt steuern lässt.
  4. Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
  5. DNS over TLS zur verschlüsselten Auflösung von Domain-Namen
  6. Zahlreiche Überarbeitungen und Verbesserungen in der Benutzeroberfläche

Test vorzeitig abbrechen

Der Test ist dazu da, um Fehler, die derzeit noch bestehen, zu beheben. Deshalb muss dem Tester klar sein, dass Störungen nicht ausgeschlossen werden können. Sollte dieser durch Fehler zu stark beeinträchtigt werden, kann der Test abgebrochen werden. Das klappt wie folgt:

Um den Test zu beenden, begibst du dich in der Benutzeroberfläche (GUI) deiner FRITZ!Box auf folgenden Pfad: System > Update > FRITZ!OS-Version und klickst auf den Button „Zurück zum offiziellen FRITZ!OS“. In wenigen Minuten wird dann die offizielle Firmware wieder bei dir installiert.

Wird der Test vorzeitig beendet, sind allerdings zwei Dinge zu beachten:

  1. Eine Wiederaufnahme des Tests ist nicht möglich!
  2. Beim Rollback auf die offizielle Firmware erfolgt ein Werksreset. Man sollte also zwingend vorher die Einstellungen der FRITZ!Box sichern.

Unterm Strich ermöglicht Unitymedia einigen Kunden nun also auch, was Nutzer freier FRITZ!Boxen bereits seit langer Zeit kennen: die Nutzung einer Labor-Firmware. Der Schritt ist sicher zu begrüßen, der Aufwand allerdings nicht zu vernachlässigen.

Wer keinerlei Probleme mit seinem Setup hat, sollte meines Erachtens lieber auf die finale Firmware warten. Bei wem die FRITZ!Box 6490 Cable allerdings sowieso Problem macht, hat nicht viel zu verlieren und kann auch die Beta mal ausprobieren. Und nun heißt es: Freiwillige und Mutige vor!

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.