VW ID.3 wohl „weit entfernt von Marktreife“

Vw Id Id3 Volkswagen Header

Im Sommer soll es losgehen, dann will Volkswagen die ersten Modelle vom VW ID.3 an Vorbesteller ausliefern. Den Anfang macht eine limitierte 1st Edition, das Serienfahrzeug soll dann etwas später folgen, aber auch noch 2020 ausgeliefert werden.

In den letzten Wochen machten aber immer wieder Meldungen die Runde, dass die Software noch Probleme macht. Von offizieller Seite werden diese immer wieder schnell dementiert, aber das Ziel (Software bis Mai fertig haben) wird schwer zu erreichen.

Ziel ist es eigentlich bis zu 100.000 Einheiten vom VW ID.3 auf die Straße zu bringen, sonst drohen 2020 womöglich Strafzahlungen. Jede Verzögerung könnte also teuer für Volkswagen werden. Aktuell sei der VW ID.3 aber weit von der Marktreife entfernt, heißt es bei der Süddeutschen Zeitung. Die Situation sei „nicht mehr zum Lachen“.

VW ID.3: Ein „absolutes Desaster“

Die SZ sagt nicht, welche Position die Quelle bei Volkswagen ausübt, aber es ist eine von vielen Meldungen der letzten Wochen. Bedenkt man, dass durch die Corona-Krise nun viele Bereiche von Volkswagen still stehen, könnte das 2020 schwierig werden.

Der Konzern hat aber angeblich auch Probleme genug Personal für die Entwicklung der Software zu bekommen, vor allem junge Software-Experten fehlen. Intern spricht man von einem „absoluten Desaster“ und auf Nachfrage bestätigte Volkswagen mittlerweile sogar, dass man „die eine oder andere geplante Funktion“ nachreichen wird.

Vw Id.3 Iaa2

Herbert Diess wird im Sommer sicher ein paar Modelle vom VW ID.3 zeigen können, aber die werden „in Handarbeit“ gefertigt und haben „mit Serienproduktion nichts zu tun“. Aktuell wird angeblich überlegt, den Porsche Taycan erst in Europa zuzulassen, bevor man ihn in anderen Ländern (dann aber nicht mehr neu) verkauft.

Kurz: Volkswagen hat sich etwas viel Zeit mit der Entwicklung der ID-Flotte gelassen und nun scheint es wirklich eng zu werden. Selbst unter normalen Umständen wäre es eine knappe Kiste mit dem VW ID.3 geworden, doch durch die Corona-Krise kann man sich nur schwer vorstellen, dass man 2020 große Stückzahlen ausliefern wird.

Meine Vermutung: Wenn sich die Corona-Krise beruhigt hat, wird die Lobbyarbeit richtig durchstarten und die EU wird die Strafzahlungen in diesem Jahr aussetzen. Volkswagen ist damit nicht alleine und die Autoindustrie ist ein großer Zweig in Europa.

VW ID.3: Blick auf die Volkswagen-Halde

Vw Id Id3 Volkswagen Header

Die Produktion des VW ID.3 wurde bereits im November 2019 gestartet, trotzdem wird es noch bis Sommer dauern, bis erste Kunden mit dem Elektroauto versorgt werden. Es gibt angeblich noch Probleme mit der Software, die man bis Mai lösen möchte.…15. März 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).