Xpeng: Autohersteller aus China greift in Europa an

Xpeng P7 Header

Der Automarkt befindet sich im Wandel und das ist eine Chance für neue und bis dato unbekannte Unternehmen, um anzugreifen. Xpeng gehört dazu. Es handelt sich um ein Unternehmen aus China, welches ab 2021 in Europa angreifen wird.

Wie das Unternehmen vor ein paar Tagen über Twitter mitgeteilt hat, sind jetzt die ersten Einheiten vom Xpeng G3 in Norwegen eingetroffen. Doch das ist nur der Anfang, weitere Märkte und Modelle werden dann kommendes Jahr folgen.

Xpeng Motors besitzt eine eigene Plattform für Elektroautos (SEPA) und baut im Moment ein ähnliches Portfolio wie Tesla auf. Der Xpeng G3 ist ein SUV, den man mit dem Model Y vergleichen kann und der Xpeng P7 ist eine Alternative für das Model 3, die wir euch übrigens im Sommer etwas genauer vorgestellt haben.

Xpeng G3 Header

Xpeng G3

Automarkt: Es werden sehr spannende Jahre

In den kommenden zwei Jahren werden zwei weitere Elektroautos folgen und wie das Unternehmen gegenüber Autocar bestätigt hat, gibt es langfristige Ziele für Europa. Gut möglich, dass wir bis Ende 2022 also vier Elektroautos von Xpeng in Europa sehen werden und Deutschland dürfte als Markt sicher dabei sein.

Xpeng P7 Innen

Xpeng P7 Innenraum

Xpeng glaubt, dass es traditionelle Autohersteller weiterhin schwer auf dem Markt für Elektroautos haben werden, auch Hersteller aus Europa. Und diese Chance will man nutzen und angreifen. Es wird allerdings nicht leicht die Infrastruktur für Service und Vertrieb aufzubauen, doch genau das hat Xpeng jetzt in Europa vor.

Ich bin gespannt, wie sich der Automarkt in den kommenden 10 bis 20 Jahren entwickeln wird, aber es ist gut, dass die klassischen Autohersteller mehr Druck bekommen. China hat die Chance erkannt und will den Wandel zur Elektromobilität nutzen. Xpeng ist sicher nur der Anfang, weitere Beispiele werden noch folgen.

VW ID.2, ID.5 und mehr: Volkswagen spricht über die Roadmap

Volkswagen Vw Id4 Licht Header

Volkswagen startete vor ein paar Wochen mit den Auslieferungen des VW ID.3 und jetzt startet der VW ID.4. Den Anfang der ID-Reihe haben als quasi ein elektrischer Golf (einen e-Golf gibt es nicht mehr) und ein elektrischer Tiguan gemacht. Das…14. Dezember 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.