SIMSme: Deutsche Post mit Messenger für Android und iOS

SIMSme Messenger Logo Header

Die Deutsche Post steigt ab sofort in den lukrativen Markt der Messenger-Apps ein und hat mit SIMSme heute ihre erste Anwendung veröffentlicht.

Die Deutsche Post schickt einen Messenger ins Rennen und möchte damit auf dem aktuell sehr lukrativen Markt ein Stück vom Kuchen abhaben. Die App ist zum Start allerdings nur für Android und iOS verfügbar, ob es eine Version für Windows Phone und BlackBerry geben wird, ist noch offen. Die App selbst ist kostenlos, kommt ohne Werbung aus und  bietet allerdings In-App-Käufe an.

Die Deutsche Post nutzt für die Vermarktung ihre „500 Jahre Erfahrung in der Übermittlung von Nachrichten“ und hebt in den Highlights hervor, dass man die Nachrichten verschlüsselt verschickt. Neben der Verschlüsselung und einem Passwortschutz, bietet SIMSme auch die Möglichkeit Kontakte per QR-Code zu prüfen. Außerdem gibt es noch eine Selbstzerstörungsfunktion. Habt ihr also eine Nachricht, die nicht ewig online sein soll, könnt ihr sie mit einem Countdown versehen. Die Nachricht wird dann entsprechend gelöscht.

SIMSme Screenshots

Weitere Informationen zu SIMSme findet ihr auch auf der offiziellen Webseite und in dem folgenden Video, in dem die Highlights von SIMSme kurz erklärt werden. Schlecht sieht die Anwendung nicht aus und die Funktionen dürften in Zeiten, in denen jeder Angst vor der NSA hat, auch viele ansprechen. Mit ein bisschen Werbung, wird die App sicher die Charts stürmen. Stellt sich eben nur die Frage, ob sie auf lange Sicht eine Chance gegen WhatsApp hat.

Sollte euer Interesse geweckt worden sein, dann schaut euch SIMSme doch einfach mal an und schreibt uns, wie euch der Messenger gefällt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.