Smartphone-Stativadapter im Test

Seit dem die Kameras in aktuellen Smartphones immer besser werden und diese auch Videos in akzeptabler HD-Qualität aufnehmen können, steigt bei mir das Interesse diese auch mal an einem Stativ zu befestigen. Sei es für Zeitrafferaufnahmen mit dem Samsung Galaxy Nexus, Naturaufnahmen bei Dämmerung oder einfach für wackelfreie Videos. Ein Smartphone ist ein „Immer-dabei“-Gerät, welches bei mir zwar keine DSLR ersetzen soll, aber in manchen Situationen bestimmte Lücken füllen könnte.

Während es nun für Apples iPhone passende Lösungen in Sachen Stativ gibt, schaut es da bei anderen Smartphones schön ziemlich dünn aus. Es gibt vereinzelt Lösungen, die sind allerdings nicht gerade billig. So kostet ein solides Produkt wie der iStabilizer, der auch für universell einsetzbar ist, mal eben über 20 Euro. Kein Vermögen, aber für so ein kleines Zubehör, wollte ich eigentlich nicht so viel ausgeben. Zum Glück bin ich anderweitig fündig geworden.

Der Versandhändler Pearl ist nämlich eine wahre Fundgrube für solch nicht ganz alltägliches Zubehör und dort sind die Preise mehr als erträglich. Da ich vorher nicht wusste, was mich erwartet, habe ich mir mal mehrere Teile schicken lassen. Allen voran das flexible Somikon Dreibein-Kamerastativ für 12,90 Euro, einen Somikon Universal-Stativ-Adapter für Kamera-Handys für 0,70 Euro, ein Somikon Adapter für Kameras ohne Stativgewinde für 4,90 Euro und Somikon Stativ-Adapter für Kameras & Handys ohne Stativgewinde für 6,90 Euro.

Zum Testen hatte ich hier ein Samsung Galaxy Nexus, ein Sony Ericsson Xperia Arc S und ein Nokia Lumia 700. Wobei das Galaxy Nexus mit seiner Breite von 67,94 mm schon die größte Herausforderung ist, denn das ist selbst für einen Universaladapter recht groß bzw. stellt für diese die Obergrenze dar.

Mit Sicherheit kann ich schon mal sagen, dass das Somikon Dreibein-Kamerastativ für 12,90 Euro kein Fehlkauf ist, denn es ist solide verarbeitet, bietet einen festen Stand und kann durch sein Kugelgelenk sowie die abnehmbare Gewindeplatte überzeugen. Ähnliche Stative habe ich schon deutlich teurer gesehen, auch wenn es wohl ein Nachbau ist, passt hier das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich nehme mal das Ergebnis vorweg, der Somikon Stativ-Adapter für Kameras & Handys ohne Stativgewinde für 6,90 Euro ist der Hammer. Für keine 4 Euro schnappt der sich selbst das Galaxy Nexus und verpasst ihm einen sicheren Halt. Dabei wird das Smartphone einfach zwischen die gummierte Fläche untern und eine Art Gumminippel am oberen Ende geklemmt.

Man kann also im Grunde nichts falsch machen. Breiter als das Galaxy Nexus darf das Gerät allerdings nicht sein. Laut Spezifikation kommt das Zubehör mit Geräten bis 67 mm klar, das Galaxy Nexus ist etwas breiten und passt ohne Probleme rein, dann darf aber keine Hülle o.ä. angebracht sein.

Auch brauchbar und vor allem für Geräte mit schmalen Außenkanten zu empfehlen ist der Somikon Adapter für Kameras ohne Stativgewinde für 4,90 Euro. Dieser ist zwar in erster Linie für Kameras gedacht, fasst aber auch Smartphones und andere Gadgets ohne Probleme. Durch seine weichen und vor allem breiten Flächen bietet er einen sicheren Halt.

Er besteht aus Kunststoff und lasst sich nahezu stufenlos an ein Gerät anpassen. Wie weiter unten auf den Fotos zu sehen ist, passt das Galaxy Nexus auch da rein, aber ist im Grunde einen Tick zu groß dafür. Das Nokia Lumia 700 oder Xperia Arcs S sitzen sehr gut in diesem Zubehör. Vorteil ist hier auch, dass man ihn ohne Stativ relativ sicher hinstellen kann, denn die Bodenplatte ist flach und breit genug.

Der Somikon Universal-Stativ-Adapter für Kamera-Handys für 0,70 Euro ist eine nette Spielerei für alle normalen Handys. Dieser ist recht simpel aufgebaut und fasst das Gerät durch eine Art Klemme. Ich hatte leider kein normales Kamerahandy hier, ein altes Nokia ohne Kamera demonstriert allerdings auch ganz gut, wie dieses Zubehör gedacht ist.

Aktuelle Smartphones würden darin so oder so keinen Halt finden, zudem passen sie auch nicht rein. Für ein simples Handy und vor allem für 0,70 Euro allerdings ausreichend. Um Nahaufnahmen zu tätigen, sollte man das Gerät längs einklemmen, für Objekte die weiter weg sind, dann entsprechend senkrecht.

Fazit

Um diverse Smartrphones mit einem Stativ zu koppeln muss man nicht tief in die Tasche greifen. Das flexible Stativ ist ein nettes Zubehör für unterwegs, die Adapter passen aber natürlich auch auf jedes normale Stativgewinde. Für mich persönlich ist wie erwähnt der Somikon Stativ-Adapter für Kameras & Handys ohne Stativgewinde für 6,90 Euro das perfekte Zubehör für unterwegs.

Er erfüllt seinen Zweck, ist kompakt sowie gut verarbeitet und fasst sogar große Geräte wie das Galaxy Nexus. Meines Erachtens muss man nicht mehr Geld ausgeben, vor allem spart man sich so einen Zubehörwechsel, wenn mal ein neues Gagdet Einzug hält. Klarer Tipp für die Smartphone-Fotografie und -Filmerei.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.