Smartphones mit großen Displays werden immer beliebter

statista displaygröße

Smartphones mit Displaydiagonalen über fünf Zoll haben auch in den vergangenen Monaten wieder ordentlich an Marktanteil zugelegt.

Die durchschnittliche Displaydiagonale bei Smartphones hat zwischen Januar 2014 und März 2015 stark zugenommen. Eine neue Infografik von Statista fasst die im März aktiven Smartphones und Tablets übersichtlich zusammen. Lag der Anteil an aktiven Geräten mit einer Displaydiagonale zwischen 5 und 6,9 Zoll Anfang 2014 bei nur sechs Prozent, stieg dieser Wert bis zum März diesen Jahres auf immerhin ein Fünftel.

Leicht abgenommen hat der Markt der Mini-Smartphones mit Displaydiagonale von unter 3,5 Zoll, wobei die Abtrennung der Grafik bei iPhone 4 und Co. leider nicht eindeutig ist, da die Diagonale zwei Mal vorkommt. Anhand des hohen Anteils gehe ich jedoch davon aus, dass der dritte Balken von links auch genau 3,5 Zoll mit einschließt.

Mit Abstand am Beliebtesten sind weiterhin die Smartphones mit einer Diagonale von 3,5 bis 4,9 Zoll. Dabei gilt es allerdings zu berücksichtigen, dass die Grafik alle aktiven Geräte und nicht nur Neuanschaffungen berücksichtigt, ohne die älteren Apple-Geräte bekämen wir wohl eine komplett andere Verteilung zu sehen.

Zu sehen ist auch ein Rückgang der Tablets mit Displaydiagonale von 8,5 Zoll oder mehr, während Geräte wie das Tab Z3 Compact weiterhin gefragt scheinen. Einen nicht allzu kleinen Anteil an der Verschiebung der Graphen dürfte auch Apple mit dem iPhone 6 Plus haben, welches ich persönlich immer öfter im Real-Life antreffe.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.