Sony Ericsson zeigt 3D-Oberfläche und Multitouch-Ersatz in Android-App

Das Xperia X10 ist das erste Android-Smartphone von Sony Ericsson, welches zwar derzeit nur mit Android 1.6 läuft, aber technisch durchaus annehmbar ist. Großer Haken des Displays ist allerdings die fehlende Multitouch-Unterstützung, die wohl technisch bedingt ist. Um den Usern der eigenen Smartphones dennoch den Komfort von Gesten-Zoom zu bieten, wird hinter den Kulissen fleißig getüftelt.

Aber nicht nur daran, auch das Scrollen durch Listen und die Oberfläche dergleichen will Sony Ericsson verbessern. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen eine Demo-App im Android Market veröffentlicht, die recht eindrucksvoll zeigt, was aktuelle Android-Smartphones in dieser Hinsicht leisten können und wie man getrost auf Multitoch verzichten könnte.

Wer sich für das Thema interessiert, sollte sich die App Sony Ericsson Tutorials einfach mal anschauen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.