Sony Xperia sola mit Floating Touch offiziell vorgestellt

Sony hat etwas überraschend das Android-Smartphone Xperia sola offiziell vorgestellt. Das Gerät soll im Laufe des zweiten Quartals 2012 in drei Farbvarianten zu einer UVP von 349 Euro zu haben sein. Technisch kann sich das Gerät für diesen Preis durchaus sehen lassen, wobei so richtig neu eigentlich nur eine Technologie namens Floating Touch ist.

Floating Touch soll es ermöglichen das Smartphone im Browser über einen Mauszeiger zu steuern, dieser wiederum wird durch eine Benutzerinteraktion bewegt, die keinerlei Berührung des Displays erfordert. Ob das in der Praxis problemlos funktioniert, muss sich natürlich noch zeigen. Ansonsten wirbt man noch mit einer „xLOUD und 3D Surround-Sound-Audio-Technologie“, wie wohl als Gegenstück zu HTCs Beats-Audio zu sehen ist.

Weiterhin an Bord ist ein 3,7 Zoll großes Reality Display mit Mobile BRAVIA Engine (854 mal 480 Pixel Auflösung), NFC, eine 5-Megapixel-Kamera, 512 MB RAM, ein 1 GHz STE U8500 Dual-Core-Prozessor, 8 GB interner Speicher + microSD-Slot und ein fest verbauter 1320-mAh-Akku. (Datenblatt PDF) Android ist wie bei den anderen neuen Xperia-Modellen nur in Version 2.3 vorinstalliert und soll später auf 4.0 aktualisiert werden.

Update

Unser Leser Tom konnte auf der Droidcon in Berlin ein paar erste Fotos vom Gerät knipsen und hat diese auf Flickr veröffentlicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.