Microsoft Surface Pro 4 offiziell vorgestellt

surface pro 4

Microsoft hat heute den direkten Nachfolger des Surface Pro 3 vorgestellt und an vielen Punkten geschraubt.

Wie erwartet hatte Microsoft heute nicht nur zwei neue Windows-Flaggschiff-Smartphones gezeigt, sondern zusätzlich ein neues Surface der Öffentlichkeit präsentiert. Das Surface Pro 4 besitzt wieder ein 12 Zoll (12,3″) großes Display und kommt natürlich direkt mit Windows 10. Dabei ist es nicht nur dünner und leichter, sondern auch leistungsstärker als der Vorgänger.

So gibt es im Inneren neue Intel-Core-Prozessoren der neuesten Skylake-Generation, welche eine um bis zu 30 Prozent gesteigerte Performance bieten sollen. Wer mehr Speicher möchte, bekommt in der Maximalkonfiguration 16 GB RAM und kann auf 1 TB an internem Speicher für alle erdenklichen Daten zugreifen.

Die Auflösung des 12,3 Zoll großen Displays liegt nun bei fünf statt zuvor drei Millionen Pixeln, die genaue Auflösung in der Horizontalen und Vertikalen erwähnte man nicht. Geschützt ist der Bildschirm des 8,4 Millimeter dünnen Geräts jedenfalls durch Gorilla Glass und bietet eine Pixeldichte von 267 Pixeln. Die Kamera löst übrigens mit 8 Megapixeln auf, wer damit in der Innenstadt fotografiert, sollte die Nutzung allerdings eventuell mal überdenken.

surface dock

Auch beim Zubehör gibt es Neuigkeiten. Da wäre zum einen der neue Stift mit 1024 Druckstufen, dessen Rückseite direkt als Radierer dienen kann, ohne dabei einen Button zu betätigen. Austauschbare Spitzen ermöglichen die Anpassung des Schreibgefühls, etwas ähnliches können wir bereits von Samsungs Note-Serie.

Eine passende Dockingstation hat man ebenfalls Parat. Diese ist mit Surface Pro 4 sowie dem Pro 3 kompatibel und bietet insgesamt sieben Anschlüsse. Untergebracht in der kleinen Box hat man insgesamt vier mal USB 3.0, zweimal 4K-DisplayPort und zusätzlich eine Ethernet-Buchse.

surface pro 4 type farben

Das neue Type Cover ist auch mit dem Pro 3 kompatibel, erneut hintergrundbeleuchtet und in insgesamt vier Farben erhältlich. Wert legte man vor allem auf ein verbessertes Tippgefühl mit größerem Abstand zwischen den Tasten. Das Touchpad besteht nun aus einer Glasoberfläche für besseren Komfort.

Das Surface Pro 4 kann noch heute für 899 US-Dollar vorbestellt werden, wobei keine konkreten Informationen für den europäischen Markt vorliegen. Die Lieferung ist für den 26. Oktober angesetzt, knapp drei Wochen müssen Interessenten also mindestens warten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.