TAG Heuer Connected: Was macht die Smartwatch für 1350 Euro besonders?

Da ist sie also, die erste Luxus-Smartwatch mit Android Wear von TAG Heuer. Es ist das erste Modell mit Android Wear, welches mit einem so hohen Preis angeboten wird. Doch was macht sie so besonders?

TAG Heuer hat gestern in New York das Geheimnis rund um die Connected, das erste Modell mit Android Wear, also endlich gelüftet. Doch was macht die Smartwatch so besonders? Sie besitzt im Grunde die gleiche Ausstattung, wie alle anderen Smartwatches mit Android Wear. Die Unterschiede sind marginal.

Einen Sensor zum Messen von Wind und Wetter findet man in den meisten Modellen nicht. Dafür findet man heutzutage in fast jeder Smartwatch einen Pulsmesser. Nicht aber bei der TAG Heuer. Unter der Haube befindet sich ein Intel-Chip, hier wissen wir aber noch nicht, ob dieser so viel besser ist. In den ersten Berichten wird die Benutzung als durchschnittlich beschrieben.

Immerhin gibt es Saphirglas zum Schutz des Displays auf der Frontseite und ein Gehäuse aus Titan. Wasser- und staubdicht ist die Smartwatch auch. 4 GB interner Speicher sind normal, 1 GB RAM ist ordentlich. Kabelloses Laden gibt es dafür aber nicht, die Smartwatch muss klassisch über ein Kabel geladen werden. Eine weitere Besonderheit hat sich TAG Heuer dann doch ausgedacht.

Ist man nach zwei Jahren unzufrieden mit der Connected, diese soll übrigens auf dem neuesten Stand gehalten werden, bekommt man eine klassische Uhr von TAG Heuer im Tausch. Das kostet einen dann aber 1500 Dollar. TAG Heuer ist sich also selbst nicht sicher, ob die Leute eine Smartwatch wollen. Weitere Informationen gibt es übrigens noch auf der Produktseite von TAG Heuer.

Schlecht sieht die Connected ja nicht aus, aber TAG Heuer ist nicht mein Fall und wird es auch mit dieser Smartwatch nicht sein. Vom Preis, den man für den Namen zahlt, technisch hebt man sich ja nicht ab, ganz abgesehen. Ich vermisse außerdem kabelloses Laden und einen Pulsmesser. Für mich ist die Connected das erwartete Produkt: Normale Smartwatch mit Android Wear für einen hohen Preis, die noch nicht mal alle technischen Highlights bietet, die man heutzutage von einer Smartwatch mit Android Wear erwarten kann.

Um die Frage meines Artikels also zu beantworten: Nichts. Es bleibt einzig und allein der Name und natürlich noch das Design. Wem das ein Aufpreis von gut 1000 Euro gegenüber anderen Smartwatches mit Android Wear wert ist, für den ist die Connected interessant. Für alle anderen ist sie das wohl nicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.