The C64 Mini Konsole angezockt

Commodore C64 Mini Header

Für mich als Retro-Fan und Nerd war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis sich auch der The C64 Mini in die Vitrine zu den anderen Minis gesellt. Vor grob geschätzt 30 Jahren begann meine Computer und Nerd-Ära mit dem echten Brotkasten und nun ist die kleine Version des alten C64 Brotkastens auch bei mir eingetroffen.

Klar gibt es wie auch schon bei den Nintendo-Mini-Konsolen die Diskussion, ob sich das überhaupt lohnt, weil man am Ende sowieso nur eine Art Raspberry mit Emulator in einer schicken Verpackung im Retro-Look bekommt.

Aber wo soll man da anfangen? Man könnte argumentieren, dass man auf diese Art eben gleich noch einige legale Spiele bekommt, oder auch nur für das Gefühl von damals, weil der echte Brotkasten äh Commodore C=64 vielleicht nicht so lange überlebt hat. Am Ende muss das jeder selbst wissen, aber die teils erhältlichen Angebote von knapp 39 EUR sollten positiv stimmen. Angebote abwarten! Aktuell wird der C64 mini bei Amazon aber für 75,- EUR gelistet!

Kommen wir zum C64 mini selbst. Im Lieferumfang befindet sich ein HDMI-Kabel, ein MicroUSB zu USB Typ-A Kabel zur Stromversorgung, ein bisschen Papierwerk und ein Joystick mit USB-Anschluss im Competition Pro-Look. Warum Look? Naja – dieses Ding verdient die Bezeichnung nicht annähernd!

Es ist einfach ein klappriger Nachbau ohne die guten alten Microschalter, die man aus der Vergangenheit vom stundenlangen zocken kennt. Aber man muss fast zwangsläufig damit spielen, da hier noch 4 extra Tasten verbaut wurden, die ins Menü zurückführen.

Commodore C64 Competition Pro Joystick

Seit dem jüngsten Update im Netz versteht sich der verbaute Emulator aber auch mit weiteren USB-Geräten und kann sogar eigene Spiele im .d64-Format nachladen. Ein testweise angeschlossener aktiver USB-Hub ermöglicht zudem nicht nur die zwei verbauten USB-Ports zu nutzen, sondern sogar noch mehr Devices.

C64mini Usb

Eine ganz normale USB-Tastatur funktionierte beispielsweise problemlos in Kombination mit dem beigelegten Joystick und einem angeschlossenen USB-Stick nach dem aufgespielten Firmware-Update.

C64mini Firmware

Das Update selbst ist ratzfatz aufgespielt. USB-Stick mit FAT32 formatieren, Firmware-Datei ins Root-Verzeichnis und dann auf dem C64 mini in den Einstellungen das Update auswählen. Wenige Sekunden später ist die neue Firmware aufgespielt.

Wo wir gerade von Firmware und Co. sprechen – vielleicht noch ein kleiner Blick in die Eingeweide gefällig? Als alter Bastler konnte ich es mir nicht nehmen lassen, die Kiste kurz aufzuschrauben.

Innereien Disassembling C64 Mini

Im Inneren sind dann doch tatsächlich sogar drei Gewichte untergebracht, damit der kleine Brotkasten nicht gar so leicht erscheint. Die Platine ist klein und überschaubar.

Neben den nötigen Anschlüssen (2x USB, HDMI, MicroUSB) gibt es noch den Powerschalter und auf der rechten Seite noch zwei weiter Schalter für Recovery und Uboot und man könnte theoretisch auch noch einen SD-Kartenleser anlöten. Aber das ist alles nur Theorie und im Grunde unnötig.

Noch kurz ein Wort zu den Anschlüssen am C64 mini. Hier finden wir einen HDMI-Anschluss, einen MicroUSB-Anschluss zur Stromversorgung, zwei USB Typ-A Anschlüsse für Joystick, Tastatur, etc.

Die Verarbeitung des kleinen Rackers ist absolut in Ordnung. Auch wenn ich mir persönlich auch lieber ein größeres Gehäuse mit funktionierender Tastatur gewünscht hätte. Aber man soll ja nicht zu viel meckern. :)

Eine LED auf der Oberseite zeigt wie im Original den aktuellen Betriebszustand an. Nach dem Anschluss via HDMI an den TV kann es auch schon losgehen.

Vorinstalliert sind auf dem C64 Mini eine ganze Menge Spiele. Leider natürlich nicht jeder Favorit, den man sich vorstellen könnte. Dennoch sind ein paar Schmankerl dabei. Ich packe Sie für euch hinter den Spoiler, da die Liste schon etwas länger ist:

Spiele (Klicken zum Anzeigen)

  • AlleyKat
  • Anarchy
  • Armalyte: Competition Edition
  • Avenger
  • BASIC
  • Battle Valley
  • Boulder Dash
  • Bounder
  • California Games
  • Chip’s Challenge
  • Confuzion
  • Creatures
  • Cyberdyne Warrior
  • Cybernoid II: The Revenge
  • Cybernoid: The Fighting Machine
  • Deflektor
  • Everyone’s a Wally
  • Firelord
  • Gribbly’s Day Out
  • Hawkeye
  • Heartland
  • Herobotix
  • Highway Encounter
  • Hunter’s Moon
  • Hysteria
  • IO
  • Impossible Mission
  • Impossible Mission II
  • Jumpman
  • Mega-Apocalypse
  • Mission A.D
  • Monty Mole
  • Monty on the Run
  • Nebulus
  • Netherworld
  • Nobby the Aardvark
  • Nodes Of Yesod
  • Paradroid
  • Pitstop II
  • Ranarama
  • Robin of the Wood
  • Rubicon
  • Skate Crazy
  • Skool Daze
  • Snare
  • Speedball
  • Speedball II: Brutal Deluxe
  • Spindizzy
  • Star Paws
  • Steel
  • Street Sports Baseball
  • Summer Games II
  • Super Cycle
  • Temple of Apshai Trilogy
  • The Arc Of Yesod
  • Thing on a Spring
  • Thing Bounces Back
  • Trailblazer
  • Trailblazer II: Csmic Causeway
  • Uchi Mata
  • Uridium
  • Who Dares Wins II
  • Winter Games
  • World Games
  • Zynaps

Die Spiele werden direkt nach dem Einschalten der Mini-Konsole angezeigt. Neben dem Screenshot/Cover gibt es eine Kurzbeschreibung des jeweiligen Spiels in mehreren Sprachen. Deutsch ist hier auch dabei.

Thec64minimenu

Spielstände können, wie von den üblichen Mini-Konsolen bekannt, zwischengespeichert werden. Abgesehen vom Joystick gibt es übrigens auch noch eine zuschaltbare virtuelle Tastatur, die auf dem Bildschirm eingeblendet werden kann.

Ideal, wenn man mal nicht genau weiß, wo sich nun z. B. die RUN-Taste auf der USB-Tastatur befindet. Ebenfalls wie schon von anderen Konsolen bekannt, lässt sich auch die optische Ausgabe anpassen. Dann sieht die Grafik am Ende aus, wie auf den alten Röhrenfernsehern. :)

Fazit zur C64 Mini

Der verwendete Emulator nebst Hardware macht seine Sache gut und wenn der etwas fade Beigeschmack des Möchtgern Competition Pro Joysticks nicht wäre, hätte mir der kleine C64 Mini auch noch mehr Spaß gemacht.

So ist mein Eindruck von dem Kästchen eher durchwachsen und ohne extra „richtiger“ Tastatur oder einem guten unterstützen Gamepad (Tipps anyone?) möchte ich nicht unbedingt viel damit spielen.

Natürlich bringt einen die Kiste zurück in die Vergangenheit und weckt alte Kindheitserinnerungen. Deshalb und nur deshalb bekommt der C64 Mini eine Wertung von noch 3,5 / 5,0 von mir.

Wertung des Autors
Michael Meidl bewertet The C64 Mini mit 3.5 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Mate X: Nachfolger könnte anders gefaltet werden in Smartphones

Lidl verbessert Bargeldservice in Fintech

Zhiyun Angebote zum Black Friday in Schnäppchen

Bundesregierung beschließt Mobilfunkstrategie in Provider

Samsung Galaxy S11: Gerüchte zum Display und zur Kamera in Smartphones

Mobvoi TicWatch Pro LTE startet in Deutschland in Wearables

Black Week: Medion Saugroboter MD 18600 für 99,95 Euro in Schnäppchen

1&1 Mobilfunk: LTE im Vodafone-Netz startet in Tarife

Samsung Galaxy S9 und Note 9: Android 10 bald als Beta in Firmware & OS

Samsung Galaxy S8: Android 10 wird eher nicht als Update kommen in Firmware & OS