Patent: iWatch könnte Träger am Herzschlag erkennen

Gastbeitrag

Die Apple Fans von Patently Apple haben ein paar Apple Patente ans Tageslicht gefördert, welche im Bezug auf die iWatch überaus interessant sein könnten. 

Diese befassen sich nämlich mit einer Technik, welche den Träger eines “tragbaren” Gerätes anhand seines Herzschlages identifiziert. Eine iWatch könnte somit nicht nur so gebaut sein, dass sie nur am Träger funktioniert, sondern diesen auch bei Geräten in der Nähe einloggen. Etwa beim iPhone, oder beim iPad, oder beim Computer.

Zweifellos eine interessante Idee, wenn auch nicht neu: Die Bionym Inc. bringt bereits in wenigen Monaten ein Armband (Nymi) heraus, welches genau auf diese Art von Technologie setzt, um seinen Träger bei nahe gelegenen Geräten anzumelden. Allerdings muss man wohl sagen, dass eine Smartwatch mit dieser Funktion noch deutlich interessanter ist als ein einzelnes Armband.

Fraglich ist nun auch, ob sich hier irgendjemand beim Ideenreichtum eines anderen bedient hat. Ich würde gerne die Patenttroll-Keule gegen Apple schwingen, aber leider stammt das erste Patent bereits aus dem Jahr 2010. Und zu diesem Zeitpunkt wusste noch niemand von dem Armband Nymi.

Aber Patente hin oder her, eine iWatch mit einer solchen Funktion wirkt auf mich gleich viel interessanter. Wie seht ihr das?


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.