Titanium Backup sichert nun auch auf Google Drive

Mit dem letzten Update der bekannten Backup-Lösung Titanium Backup hielt auch die neue Funktion Einzug, dass das Backup auf den neuen Cloud-Speicher Google Drive gesichert werden kann. Obwohl Google die API zum neuen Cloud-Speicher noch nicht freigegeben hat, hat der Entwickler es mit einem kleinen workaround hinbekommen, diesen dennoch zu nutzen. Google Drive basiert ja auf dem „alten“ Google Docs und somit musste der Programmierer nichts weiter tun, als dessen APIs zu nutzen und schon funktioniert’s mit dem Backup in Googles neuer Cloud.

Nichts wie los und das neueste Update von Titanium Backup heruntergeladen und schon kann’s losgehen. Wer der Google Drive-Unterstützung noch nicht sein vollstes Vertrauen schenkt, kann natürlich weiterhin den ebenfalls unterstützten Online-Speicher Dropbox oder Box.net nutzen oder seine Apps weiterhin in einem Verzeichnis auf der SDCard sichern.

Info

Google Drive wurde nur in die kostenpflichtigen Pro-Version von Titanium Backup integriert. Meines Erachtens sollte aber von Titanium Backup für eine sinnvolle Nutzung sowieso die Pro-Version erworben werden. Nur so werden Apps alle auf einmal wiederhergestellt ohne bei jeder App einzeln den Installations-Dialog dargestellt zu bekommen usw.

[app]com.keramidas.TitaniumBackup[/app]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nintendo Switch soll „so lange wie möglich“ verkauft werden in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro erhält Android-Update in China in Firmware & OS

Honor V30: Pro-Version und erste Bilder in Smartphones

Škoda Octavia: Neues Modell kommt mit Hybridantrieb in Mobilität

Samsung Galaxy A51: Leak zeigt das Design in Smartphones

Snapdragon 865: Erste Details zur Leistung in Hardware

Disney+ geht an den Start in Dienste

Google Stadia: Das sind die Spiele zum Start in Gaming

Android Auto: Probleme mit dem Google Assistant in Dienste

Apple iPad Pro 2020 im Frühjahr erwartet in Tablets