Today Calendar für Android: Entwickler geht kreativ gegen Software-Piraterie vor

Today Calendar Piracy 01 Today Calendar Piracy 02

Nachdem der Entwickler hinter Today Calendar zuletzt Informationen darüber veröffentlichte, wie viele Nutzer Raubkopien der Pro-Version nutzen, unternimmt er nun kreative Schritte dagegen.

Geschätzte 85 Prozent der Nutzer der Pro-Variante von Today Calendar haben nicht den Preis von 4,99 Euro gezahlt und nutzen eine raubkopierte Version der Anwendung, so der Entwickler – eine extrem hohe Prozentzahl, durch die ihm ein extrem hoher Teil an möglichem Einkommen entgeht. Das ist natürlich nicht im Sinne des Entwicklers und so hat er sich überlegt, wie er zumindest aus einem Teil dieser Nutzer zahlende Kunden machen kann.

Der Weg, der nun eingeschlagen wurde, ist dabei genauso subtil, wie auch kreativ: Statt schlichtweg Nutzungssperren oder ähnliche Blockaden zu schalten, werden in raubkopierten Versionen der App ab sofort automatisch Kalendereinträge erstellt. Diese folgen alle einem Piraterie-bezogenem Thema und heißen beispielsweise „Swashbuckling 101“ oder „Walk the plank!“. Des Weiteren gibt die App zufallsgenerierte Erinnerungen aus, was das Ignorieren dieser Einträge noch weiter erschweren soll.

Der Entwickler sagte diesbezüglich gegenüber Android Police, dass er äußerst vorsichtig vorgegangen sei, um sicherzugehen, dass diese Kalendereinträge ausschließlich bei Nutzern erstellt werden, die tatsächlich raubkopierte Versionen seiner App einsetzen. Durch den subtilen Vorgang gegen diese Nutzer erhofft er sich, mehr zahlende Kunden zu bekommen, als z.B. bei einfachen Sperren. Selbst wenn das aber nicht funktionieren sollte und die Nutzer schlichtweg auf andere Kalender-Anwendungen umsatteln, schadet ihm das im Grunde nicht weiter – insofern war er also recht frei beim Ausarbeiten dieser durchaus kreativen Methode.

Mir persönlich gefällt dieser Ansatz gegen Software-Piraterie durchaus sehr gut – es ist schlichtweg mal etwas anderes, was Nutzer eventuell unvorbereitet trifft und sie ganz klar wissen lässt, dass der Entwickler über den Einsatz dieser Versionen Bescheid weiß. Mich würde dann noch interessieren, wie viele Nutzer hierdurch tatsächlich die App kaufen, da sie von den Kalendereinträgen genervt sind, Today Calendar aber trotzdem gerne weiterhin einsetzen möchten. Was haltet ihr von diesem Vorgehen?

Today Kalender
Preis: Kostenlos
Today Calendar Pro
Preis: 4,49 €

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.