Tomorrow: Details zum nachhaltigen Banking-Angebot

Tomorrow Bank Header
Tomorrow

Tomorrow will in Kürze das erste nachhaltige Mobile Banking-Angebot starten. Das war bereits bekannt. Nun nennt das Team weitere Details.

Tomorrow wird künftig die Banking-Infrastruktur der solarisBank nutzen, um zum Auftakt ihres Banking-Angebots ein mobiles Girokonto mit „nachhaltiger“ Debitkarte anzubieten.

Beta-Phase vor dem Start

Das Produkt wird ab dem 20. August 2018 in eine geschlossene Beta-Phase starten, die wir für euch begleiten können. Im Zusammenhang damit, hat man bei Tomorrow den Projekt-Fahrplan mit neuen Details offen zugänglich für alle interessierten Nutzer gemacht.

Dem ist zu entnehmen, welche Funktionen geplant sind und wann diese umgesetzt werden sollen. Auch Apple Pay, Google Pay und ein Premium-Konto werden erwähnt.

Tomorrow Zeitplan

Der Tomorrow Projekt-Fahrplan

Nachhaltig investieren

Kundeneinlagen finanzieren bei Tomorrow künftig erneuerbare Energien, Bio-Landwirtschaft, Mikrokredite und mehr. Perspektivisch möchte Tomorrow eine Finanz-Plattform entwickeln, bei der auch Spar- und Investmentoptionen angeboten werden.

Auch diese sollen nach Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt werden. Mit jeder Kartenzahlung soll zudem ein Aufforstungsprojekt gefördert werden.

Nachhaltige Mobiles Banking App Dashboard

Funktionell will Tomorrow dabei der etablierten Fintech-Konkurrenz ebenbürtig sein. So wird es Push-Benachrichtigungen in Echtzeit, eine volldigitale Kontoeröffnung, Konfiguration der Debitkarte per App oder Kategorisierungen von Einnahmen und Ausgaben geben.

Interessierte Nutzer können sich auf einer Warteliste bei Tomorrow eintragen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.