Toshiba Portégé Z20t-B-103: 2-in-1-Ultrabook kommt für 1.999 Euro

toshiba portege z20t tisch

Mit dem Portégé Z20t-B103 erweitert Toshiba die eigene Serie an 2-in-1-Ultrabooks für den professionellen Einsatz. Das Detachable, welches im Tablet-Modus recht leichte 730 Gramm auf die Waage bringt, wird ab April für 1.999 Euro im freien Handel erhältlich sein.

Seit mehreren Generationen bietet Toshiba mit den Notebooks der Portégé Z-Serie Business-taugliche 2-in-1-Geräte an, die sich durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten auszeichnen. Das neue Toshiba Portégé Z20t-B-103 kommt mit einem 12,5 Zoll großen FullHD-Display zum Kunden, bei dem es sich selbstverständlich um einen Touchscreen handelt. Beim Prozessor setzen die Japaner auf den energiesparenden Intel Core M-5Y51, dem 4 GB RAM zur Seite stehen.

Eigene Daten finden auf der 256 GB großen SSD Platz, wobei hier ein microSD-Slot zur Erweiterung genutzt werden kann, der auch im Tablet-Modus zur Verfügung steht. Hinzu kommen noch eine 5-Megapixel-Kamera, eine FullHD-Webcam auf der Front sowie zwei Akkus im Tablet und dem Dock, die kombiniert eine Laufzeit von bis zu 17 Stunden erreichen sollen – im Tablet-Modus sind maximal 9 Stunden möglich.

Portege_Z20t-B_life_style_06

Nutzt man das Portégé Z20t-B-103 vermehrt als Notebook, stehen einem mit 2 USB 3.0 Ports, einem microUSB-Anschluss, einem microHDMI- und VGA-Ausgang, Ethernet, Bluetooth 4.0 und Wlan b/g/n/ac genügend Verbindungsmöglichkeiten mit externen Geräten zur Verfügung. Positiv herauszustellen ist des Weiteren die Möglichkeit eine SIM-Karte im Gerät unterzubringen, die es ermöglicht mobil per LTE im Internet zu surfen.

Zusammengefasst bietet das Toshiba Portégé Z20t-B-103 abgesehen vom Prozessor und dem recht spärlich ausfallenden Arbeitsspeicher eine gute Ausstattung, die durchaus konkurrenzfähig ist. Der Preis von 1.999 Euro, der ab April für das Gerät verlangt werden soll, ist aber auch in Anbetracht der Tatsache, dass das Display handschriftliche Eingaben mit einem Wacom Digitizer Stift erkennt, recht hoch.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.