Toshiba zeigt Tablet mit Tegra-2-Plattform für Android Honeycomb

Da hat wohl jemand etwas Angst, im Technik-Gewitter der CES unterzugehen. Toshiba hat nämlich heute, noch vor Motorola, das erste hauseigene Tablet gezeigt, welches mit Android Honeycomb laufen soll. Ziemlich sicher sollte aber sein, dass dieses Gerät dennoch erst nach dem Motorola-Tablet auf den Markt kommt. Toshiba sagt dazu, im ersten Halbjahr 2011.

Was ist also drin in dem guten Stück, dass bisher nicht mal einen Namen hat? Da hätten wir zum einen den Dual-Core Nvidia Tegra 2-Chipsatz, der wohl in diesem Jahr in jeder Menge Smartphones und Tablets zu finden sein wird. Dann geht es weiter mit einem 10 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel und zwei Kameras. Die Kamera auf der Rückseite wird Fotos mit 5 Megapixel knipsen können und die Linse auf der Vorderseite schafft zumindest 2 Megapixel. Letztere sollte für Videotelefonie mehr als ausreichen.

Übliche Sensoren, USB-Ports (normal und mini), sowie HDMI-Anschluss und SD-Steckplatz sollen das Gerät abrunden. Leider habe ich nicht raus finden können, ob auch eine 3G bzw. 4G-Version geplant ist, oder ob dies bereits verbaut ist. Letzte Info wäre das Gewicht, welches mit 770 Gramm durchaus annehmbar ist.

Optisch haut mich das Teil jetzt nicht vom Hocker, ich habe aber auch beim Motorola-Tablet schon Blut geleckt. Für Toshiba bleibt nur zu hoffen, dass es nicht so ein Schnellschuss wie das Folio 100 wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung