TweetBot und die Softwarepiraten

tweetbot_ios_header

Nutzer einer Raubkopie von TweetBot werden die Tage vielleicht die kommende Nachricht vor dem Erfassen eines Tweets entdeckt haben, welche die Macher für illegale Nutzer eingebaut haben. Heute machte die Meldung die Runde, dass diese automatisch getwittert wird, sobald man eine Kopie der Twitter-Anwendung nutzt. Doch die Jungs und Mädels bei Tapbots haben gegenüber Gizmodo bekannt gegeben, dass man lediglich die Option eingebaut hat, abschicken muss sie der Nutzer selbst.

“I’ve been demoing a pirated copy of @tweetbot and really like it so I’m going to buy a copy!”

Stellt sich jetzt natürlich die Frage, wer denn öffentlich zugibt, dass er eine illegale Kopie einer Anwendung nutzt. Schaut man allerdings mal in die Twitter-Suche rein, dann stellt man ziemlich schnell fest, dass es doch einige Nutzer da draußen gibt. Für mich ist TweetBot noch immer die beste Twitter-Anwendung für iOS und hat sowohl auf dem iPhone, als auch dem iPad einen festen Platz in der Menu-Leiste. Regulär kostet die Anwendung übrigens 2,69 Euro für das iPhone oder iPad. Und wer nicht so oft in Twitter schaut, hat da draußen ja auch eine Menge guter und kostenloser Alternativen, das beste Beispiel ist hier auch die offizielle Anwendung des Netzwerks.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
quelle gizmodo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.