Twitter: Bessere Suche und Gruppen-Chats in Planung

Twitter Logo Icon Header

Twitters Finanzchef Anthony Noto hat auf der Citi Global Technology-Konferenz in New York über die aktuellen Prioritäten von Twitter gesprochen – Darunter ein besserer Algorithmus, eine aufgebohrte Suche und Gruppen-Chats.

Twitters CFO („Chief Financial Officer“; Englisch für kaufmännischer Geschäftsführer) hat auf einer Konferenz in New York über die Pläne von Twitter geredet – an oberster Stelle die Verbesserung der Suchfunktion. Diese sei zurzeit nicht angemessen für die Daten an aktuellen Themen in Form von Tweets, die Twitter zu bieten hat. Aus diesem Grund ist die Verbesserung der Suchfunktion eines der am höchsten priorisierten Aufgaben fürs Jahr 2015.

Aber auch Hinweise über Gruppen-Chats wurden preisgegeben. So ist es zurzeit nur möglich eine private Nachricht an einen Nutzer zu schicken. Twitter möchte dies nun ebenfalls ändern, auch in Anbetracht daran, wie sehr die Nutzung von Messengern auf Smartphones in den letzten Jahren zugenommen hat.

Ebenfalls wurde noch der neue Timeline-Algorithmus angesprochen. Twitter hatte bereits in den letzten Tagen den Algorithmus so verändert, dass auch Tweets von Personen angezeigt werden, denen ihr nicht folgt. Twitter möchte dies noch so weit anpassen, dass Tweets aufgrund der zeitlichen Reihenfolge, die die Timeline besitzt, nicht untergehen. Zusätzlich soll die Timeline aber auch stets neuen Content bieten, wofür die letzte Änderung am Algorithmus sorgen soll.

Ich persönlich finde diese Änderungen, die auf der Konferenz angesprochen wurden, durchaus gut und begrüße diese. Auch wenn die Änderung des Algorithmus eine heikle Sache ist, wie man an den Reaktionen von Twitter-Usern sehen konnte, halte ich die Idee stets Content zu liefern für gut. Was sagt ihr zu den Plänen von Twitter?

Quelle WSJ

Teilen

Hinterlasse deine Meinung