Twitter steht wohl zum Verkauf

Anscheinend ist man bei Twitter mittlerweile offen für eine Übernahme und das bedeutet, dass die Technik-Größen des Silicon Valley bereits anklopfen.

Die Technik-Unternehmen stehen anscheinend momentan bei Twitter Schlange, denn das soziale Netzwerk könnte schon bald übernommen werden. Der Wert für die Übernahme soll zwischen 18 und 30 Milliarden US-Dollar liegen.

Zu den Interessenten gehört wohl neben Salesforce auch Google, so CNBC. Doch auch andere Unternehmen haben Interesse bekundet. Neben Verizon hat laut TechCrunch auch Microsoft ein größeres Interesse an Twitter.

Gerüchte sorgen für Rekordhoch der Twitter-Aktie

Es wird seit letzter Woche jedenfalls viel geredet und die Aktie von Twitter ist seit dem auf einem neuen Höchstwert angelangt. Passend dazu hat man bei Recode, übrigens schon mehrere Tage vor den konkreten Gerüchten, einen Artikel mit den potentiellen Käufern, inklusive Analyse zu den Unternehmen, veröffentlicht.

Twitter soll Probleme mit dem Wachstum und der Monetarisierung der Nutzer haben und ein Verkauf scheint daher nicht unwahrscheinlich. Ob der Dienst einem der Unternehmen aber tatsächlich bis zu 30 Milliarden US-Dollar wert ist, bleibt abzuwarten. Die kommenden Wochen dürften hier spannend werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Marvel Phase 5: Disney nennt die Termine in Unterhaltung

Razer Kraken Ultimate und Kraken X USB offiziell vorgestellt in Gaming

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste