[Video] Microsoft Surface lässt grüßen – iPad-Software erkennt Objekte und Formen über das Display

In folgenden zwei Videos seht Ihr ein iPad, welches mit Hilfe der Software Volumique in der Lage ist, Objekte und Formen, die man auf das Display legt, zu erkennen. Ich gehe mal davon aus, dass die Gegenstände eine Art „TouchPunkte“ nach einem bestimmen Muster aufweisen, welche das iPad dann erkennt.

Dem aufmerksamen Leser fällt bei dieser Funktion natürlich gleich die Microsoft Surface Technologie ein, welche allerdings um einiges aufwendiger und teurer ist.

Da das iPad weitaus mehr als zwei Berührungspunkte problemlos erkennen kann, lässt diese Art von Programm sicher einigen Spielraum für zukünftige Anwendungen. Zumindest ermöglicht es, die Verbindung von realer und digitaler Welt in einfacher Weise. Ich bin gespannt, wie diese Technologie einen praktischen Nutzwert schafft. Habt Ihr Ideen für mögliche Anwendungsgebiete?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Porsche Macan: Elektroauto nutzt Basis des Taycan in Mobilität

Samsung bestätigt OLED TVs in Marktgeschehen

Google Pixel 4: Verpackung und Geräte für Promis in Smartphones

Apple iPhone SE 2: Prognose zum Preis in Smartphones

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt Beta bisher nur in China in Firmware & OS

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip