Viel Smartphone für wenig Geld – Das HTC Smart mit BREW

Ein weltweit dominierender Konzern der Kommunikationsbranche hat seine Spitzenposition zumeist inne, weil er den vorhandenen Markt von allen Seiten abschöpft. HTC ist da keine Ausnahme und so war auf der MWC 2010 auch etwas für den kleineren Geldbeutel dabei. Das HTC Smart. Das kleine schicke Smartphone kommt auf der Basis von Qualcomms BREW MP Betriebssystem und der hauseigenen Oberfläche SENSE, welche ja bereits durch Windows Mobile und Android-Geräte von HTC bekannt ist.

Der günstigere Preis von voraussichtlich zirka 180 vertragsfreien €uro kommt eben durch das BREW MP, so ein Sprecher von HTC. Der Kunde muss natürlich auf ein Paar Annehmlichkeiten der großen, teuren Smartphones verzichten, wie etwa GPS und WLAN.

Dafür bekommt man HSDPA, EDR mit A2DP für unverkabelten Audiogenuss und eine 3MP Kamera. Das Display ist mit 2,8 Zoll auch etwas spartanischer und gewährt nur eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Weitere Hardware-Features sind ein 300MHZ-Prozessor und jeweils 256 MB ROM und RAM. Eine Erweiterung durch SD-Speicher ist möglich.

Eine starke Seite des SMART soll sein Akku werden, mit 6 Stunden Gesprächslaufzeit im UMTS-Netz. 25 Tage Stand-By Zeit soll das SMART auch können, allerdings geht HTC hierbei nicht genauer auf die Umstände ein, ausser das es „im UMTS-Netz“ erreicht wurde.

Noch im Frühjar 2010 wird das SMART den deutschen Markt erreichen. Danke an HTC sagt der Sparfuchs.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.