Vimeo: Videodienst ab sofort mit HDR-Unterstützung

Nach YouTube unterstützt nun auch Vimeo endlich den Upload sowie das Anschauen von Filmen in HDR. Ab sofort können die besonders farbstarken Inhalte mit einer Auflösung von bis zu 8K hochgeladen werden.

Der im Gegensatz zu YouTube vor allem für die Qualität der verfügbaren Inhalte bekannte Videodienst Vimeo hat bekanntgegeben endlich auch HDR-Videos zu unterstützen. Wie man im eigenen Blog verkündete, können die Inhalte auf HDR10- und HEVC-kompatiblen Fernsehern sowie anderen Geräten abgespielt werden, zu denen auch das iPhone X, iPad Pro sowie der neue Apple TV 4K zählen.

Die Möglichkeit HDR-Videos hochzuladen steht nun allen Vimeo-Nutzern zur Verfügung, wobei der Standard sogar bis zu einer Auflösung von 8K unterstützt wird. Neben der HDR-Version wird selbstverständlich stets auch noch ein Video in SDR generiert, welches bei Personen, die kein HDR-fähiges Gerät besitzen, ausgespielt wird. Ist ein Video in HDR verfügbar, wird das in der Übersicht durch ein entsprechendes Label ersichtlich.

Da die filmerischen Qualitäten der Videos bei Vimeo verglichen mit YouTube meist deutlich besser ausfallen, dürfte die nun vorhandene HDR-Unterstützung viele Nutzer erfreuen. Problematisch ist lediglich, dass bislang noch nicht viele Kameras eine Aufnahme in HDR erlauben.

Quelle: Vimeo via: Neowin

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.