Vine für Android mit neuem Upload-Manager und Unterstützung für Frontkamera

vine_android

Seit dem Instagram Video am Start ist, muss Twitters Kurzvideodienst Vine gehörig nachlegen. Mit dem aktuellen Update der Android-Appp versucht man zumindest, einige Punkte zu verbessern. So hält in Version 1.2.0 ein neuer Upload-Manager Einzug und auch die Frontkamera wird nun endlich unterstützt, ein Kurzvideo der eigenen Visage wird also um einiges leichter. Neben einigen Fehlerbehebungen soll Vine für Android nun auch auf deutlich mehr Geräten laufen und das spürbar schneller als zuvor, zudem wurden die Einstellungen in der App verbessert.

Vine ist zwar sicher nicht schlecht, Instagram hat allerdings mit der Videofunktion ganz schön vorgelegt, das macht Vine zumindest für mich überflüssig. Wie schaut das bei euch aus?

Vine
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones