Vodafone streicht Provider-Garantie für’s Galaxy S beim Aufspielen von offiziellen Updates

Auf die Garantie eines Smartphones sollte man schon achten, denn es passiert ja nicht selten, dass man sie auch wirklich in Anspruch nimmt. Um Garantie geht es auch in einem Foren-Beitrag in der Samsung-Community, doch was da jemand verlauten lassen hat, ist mehr als unverständlich. So verliert man die Provider-Garantie von Vodafone UK, wenn man eine „nicht von Vodafone geprüfte“ Software auf das Smartphone spielt. Das ist aktuell sogar bei der offiziellen Version des Herstellers der Fall.

Bei inoffiziellen Versionen würde man das ja noch einigermaßen verstehen, aber weshalb darf man noch nicht einmal eine offizielle Hersteller-Software auf dem Galaxy S installieren? Statt der Vodafone-Garantie muss man dann die Garantie des Herstellers in Anspruch nehmen. Bei einem Defekt ermöglicht es die Vodafone-Garantie zum Beispiel, das Gerät zu reparieren. Aber nur, wenn eine von Vodafone geprüfte Firmware installiert ist. Wie bereits gesagt, ist diese Sache im offiziellen Vodafone-Forum aufgetreten, in einem Thread, in dem es eigentlich um etwas anderes ging.

Die Frage ist jetzt natürlich, wie die Galaxy S- Besitzer darauf reagieren und wie eure Meinung dazu ist. Hinterlasst doch ein Kommentar!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.