Vor Ort aufladen: Amazon-Einkäufe indirekt mit Bargeld bezahlbar

Amazon

Amazon bringt die in den USA als Amazon Cash bekannte Funktion unter dem Namen „vor Ort aufladen“ nach Deutschland. Der neue Service ermöglicht es, das eigene Amazon-Konto per Barcode bei mehreren Kooperationspartnern offline, auch mit Bargeld, aufzuladen.

Amazon bietet den bereits 2017 in den USA gestarteten Service Amazon Cash ab sofort auch in Deutschland an. Über die hierzulande „vor Ort aufladen“ getaufte Funktion kann das eigene Amazon-Konto im lokalen Handel mit einem individuellen Betrag zwischen 5 und 500 Euro aufgeladen werden.

Hierzu muss man online bei Amazon lediglich den gewünschten Betrag für die Konto-Aufladung auswählen, woraufhin man einen Barcode erhält, der zum Bezahlen in einem lokalen Geschäft vorgezeigt werden muss. Hierfür kooperiert Amazon bislang vor allem mit Kiosken (oft in Bahnhöfen zu finden), Supermärkte sind bislang nicht dabei. Bei folgenden Partnern ist die Aufladung mit „vor Ort bezahlen“ zum Start möglich:

  • Avec
  • Cigo
  • K Kiosk
  • P&B Press & Books
  • U Store
  • DB Service-Stores

Sobald man den Barcode dann beim entsprechenden Händler vorgezeigt und bar oder mit Karte gezahlt hat, wird der Betrag dem eigenen Amazon-Konto gutgeschrieben. Das klappte meines Wissens nach bislang zwar schon mit Geschenkkarten, diese waren allerdings nicht wirklich für diesen Zweck gedacht.

Aktion zum Start: 10 Euro Amazon-Gutschein geschenkt

Alle Informationen zu Amazons neuer „vor Ort aufladen“-Funktion gibt es direkt bei Amazon. Bei der ersten Aufladung mit einem Betrag von mindestens 30 Euro erhält man bis zum 31. Oktober zudem einen Amazon-Gutschein im Wert von 10 Euro gratis dazu!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.