Wackelbild-Konzept für Windows Mobile Smartphones

Als Kind hatte ich unzählige dieser Wackelbilder, hätte aber nicht gedacht, dass die mir nochmal begegnen. Denkste, ein paar Windows Mobile Entwickler haben sich gedacht, warum nicht den Beschleunigungssensor von diversen Windows Mobile Smartphones nutzen, um einige Applikationen nach dem Schema von Wackelbildern zu verwirklichen.

Was haltet Ihr von der Idee? Ist das überhaupt praktisch nutzbar?

Weitere Informationen:

YouTube: TimeTilt: Using Sensor-Based Gestures to Travel Through Multiple Applications on a Mobile Device

Quellen:

via

[tab:Spenden und verlinkt werden]

Mit einer Spende unterstützt Du mobiFlip.de und bedankst dich gleichzeitig für gelieferte Inhalte.
Klicke hier für weitere Informationen.

Das Spenden-Formular findest du in der rechten Sidebar.Danke!

[/spoiler]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.