watchOS 2 wird ab sofort verteilt

Apple Watch watchOS Header

Das angekündigte Update auf watchOS 2 konnte nicht wie im Vorfeld angekündigt am 16. September verteilt werden, da in letzter Minute ein Bug gefunden wurde. Diesen hat man behoben und verteilt es jetzt.

Apple kündigte auf der WWDC im Sommer ein großes Update für die Apple Watch an. Das OS nennt man ab sofort watchOS und es handelt sich bei dem Update um watchOS 2. Dieses wird ab sofort verteilt und kann über die Apple Watch App auf dem iPhone heruntergeladen und installiert werden. Geht dazu in die Einstellungen, dort auf Allgemein und dort auf Softwareaktualisierung.

Was ist neu bei watchOS 2? Es gibt neue Zifferblätter, allerdings immer noch nicht die Möglichkeit für Drittanbieter eigene zu erstellen, dafür können diese jetzt auf die Komplikationen zugreifen. Das sind die Bereiche, in denen beim Zifferblatt zusätzliche Inhalte wie Wetter und Kalender angezeigt werden. Eine weitere neue Funktion ist Time Travel, was über die Krone aktiviert wird.

Neben einem Weckermodus und einer besseren Performance ist die wohl größte Neuerung aber die Möglichkeit für native Apps, von denen heute im Laufe des Tages sogar schon die ersten im App Store eingetroffen sind. Nativ bedeutet, dass die Apps direkt auf der Apple Watch laufen, was vor allem für einen schnelleren Start und mehr Möglichkeiten bei den App sorgt.

Ebenfalls mit dabei ist jetzt auch eine Aktivierungssperre, wie man sie von dem iPhone kennt und das verbesserte Siri. Alles in allem ein extrem wichtiges Update, vor allem wegen den nativen Apps. Jetzt fehlt nur noch die Option, dass Entwickler Zifferblätter für die Apple Watch basteln dürfen. Weitere Informationen zu watchOS 2 gibt es auf der Produktseite von Apple.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.