WD My Cloud NAS wird mit Z-Wave zu einer „Smart Home“-Zentrale

WD-My-Cloud-Z-Wave-auswahl-38-von-60

Ich persönlich nutze seit einer ganzen Weile den HomeWizard, wenn es darum geht meine Wohnung ein wenig smarter zu machen. Das Problem bei diesen Smart Home ist oft die vergleichsweise teure Zentrale für die Steuerungen. Die übrigen Sensoren und Schalter können später Stück für Stück dazu gekauft werden und damit kommt ein großes Stück Komfort ins Haus.

Z-Wave ist nun eine Kooperation mit Western Digital eingegangen und ermöglicht es Besitzern einer WD MyCloud und WD MyCloud NAS selbige als eben diese Zentrale zu nutzen. Hierfür muss lediglich ein voraussichtlich 100 EUR teurer USB-Stick in einen Anschluss der WD My Cloud gesteckt werden.

z-way-app-wd-my-cloud

Anschließend muss über die WD-Oberfläche noch die entsprechende App heruntergeladen und installiert werden und schon kann es losgehen.

Z-Wave unterstützt dabei über 300 Hersteller mit bis zu 1200 verschiedenen Sensoren/Schaltern. Zur Steuerung muss später dann nicht immer der PC inkl. Browser aufgerufen werden. Hierfür gibt es auch entsprechende Apps.

Vorgestellt wird die Smart Home Lösung auf der CeBIT, welche vom 16. bis 20. März in Hannover stattfindet, am Stand der Z-Wave Alliance (Halle 13, Stand A40). Für mich eine ganz interessante Lösung für Besitzer einer solchen WD Platte. Was meint ihr?

quelle Z-Wave via mobilegeeks

Teilen

Hinterlasse deine Meinung