WebRTC: Browser-Videochat ohne zusätzliche Software

chrome-and-firefox-webrtc 1

Mozilla und Google arbeiten Hand und Hand, wenn es um das Thema WebRTC geht. Dies demonstriert man aktuell in einer funktionstüchtigen Version der Videochatschnittstelle für Browser, die ohne zusätzliche Software auskommt. WebRTC ist bereits in der Chrome 25 Beta und in den aktuellen Nightly-Versionen von Firefox integriert, kann also von jedem interessierten Nutzer ausprobiert werden. Im Firefox-Browser müsste man vorher allerdings noch unter “ about:config“  die „media.peerconnection.enabled“ auf  „true“ setzen. Die Übertragung von rauscharmen und klarem Sound, sowie HD-Video soll problemlos möglich sein. Weitere Infos gibt es auf der WebRTC-Demowebsite (derzeit immer mal wieder überlastet) und im Mozilla-Blog.

via engadget Quelle Chromium Blog

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta gestartet in Firmware & OS

Xiaomi plant Smartphone mit starker Zoom-Kamera in Smartphones