Wiko Sunny 2 und Jerry 2 offiziell vorgestellt

Wiko Sunny 2

Die französische Marke Wiko hat in ihrem Heimatland zwei Nachfolger ihrer Einsteiger-Modelle angekündigt. Sowohl das Wiko Sunny 2 als auch das Jerry 2 kosten unter 100 Euro.

Wiko Sunny 2

Das auf dem Titelbild zu sehende Wiko Sunny 2 stellt wie schon sein Vorgänger ein absolutes Einsteiger-Smartphone dar. Mit einem Preis von 59,99 Euro soll das Gerät sehr günstig ausfallen, dafür muss man auf eine gute Ausstattung aber natürlich verzichten. Lediglich die für Wiko übliche Farbauswahl aus zahlreichen bunten Versionen macht das Sunny 2 besonders.

Ausgestattet ist das Wiko Sunny 2 nämlich mit einem 4 Zoll großen Display, dessen Auflösung 800 x 480 Pixel beträgt. Ein 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor müht sich zusammen mit 512 MB RAM vermutlich schon bei WhatsApp ab, zumindest ist der erweiterbare interne Speicher mit 8 GB nicht ganz so klein, wie von mir vermutet.

Hinzu kommen noch eine 5-Megapixel-Hauptkamera, eine 2-Megapixel-Frontkamera und ein 1.300 mAh starker Akku – dass es solche in den für Smartphones benötigten Dimensionen noch gibt, bestürzt mich ja schon ein wenig!

Da Wiko das Sunny 2 nur mit Android 6.0 Marshmallow ausliefert, halten sich die Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger in Grenzen. Somit sollte auch bei diesem Modell in so gut wie allen Fällen von einem Kauf abgeraten werden.

Wiko Jerry 2

Wiko Jerry 2

Zumindest etwas besser ist das Wiko Jerry 2 ausgestattet, welches auf dem Pressebild immerhin einen recht schicken und einigermaßen hochwertigen Eindruck macht. Während das 5 Zoll große Display mit 854 x 480 Pixel auch hier nicht hoch auflöst, wird der 1,3 GHz schnelle Quad-Core-SoC zumindest von 1 GB RAM unterstützt. Des Weiteren verbaut Wiko 8 GB an erweiterbarem internen Speicher, zwei 5-Megapixel-Kameras und einen 2.500 mAh starken Akku. Android ist zu guter Letzt in der noch einigermaßen aktuellen Version 7.0 Nougat vorinstalliert.

Da man für das Wiko Jerry aufgrund der besseren Ausstattung natürlich mehr – in diesem Fall 89,99 Euro – zahlen muss, sollte vor dem Kauf auf jeden Fall noch einmal das Angebot der Konkurrenz durchstöbert werden. Wann die beiden Smartphones in Deutschland erscheinen werden, ist bislang leider nicht bekannt.

Quelle: LesNumeriques via: WikoNews

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.