Windows 10: Upgrade bleibt mit Einschränkungen kostenlos

Eigentlich wollte Microsoft ab dem heutigen Tag happige Gebühren für das Upgrade auf Windows 10 verlangen.

Wie im Vorfeld bereits vermutet, schiebt Microsoft den kostenlosen Upgrades auf das Windows-10-Betriebssystem auch nach der gestrigen Deadline keinen Riegel vor. Zwar ist das eigentlich angedachte „Upgrade Offer“ mittlerweile ausgelaufen, eine neu eingerichtete Microsoft-Website informiert Nutzer jedoch darüber, wie sie weiterhin kostenlos upgraden können.

Wie bislang können Nutzer von Windows 7 oder 8.1 über diesen Weg mit nur wenigen Klicks auf das neueste Microsoft-OS aktualisieren. Microsoft selbst gibt an, dass sich das Angebot an alle Nutzer von „Assistive Technologies“ richtet, ohne diese Technologien weiter einzuschränken. So heißt es lediglich:

We are not restricting the free upgrade offer to specific assistive technologies. If you use assistive technology on Windows, you are eligible for the free upgrade offer.

Selbst die gelegentliche Verwendung der Displaytastatur kann also entsprechend interpretiert werden und berechtigt auch in den nächsten Monaten noch zum Upgrade. Ist der Button „Upgrade Now“ einmal betätigt, wird ein gut 5 MB großes Update-Tool heruntergeladen, welches durch den weiteren Aktualisierungsprozess einer regulären Windows-10-Installation führt. Ein Endtermin für das neue Angebot existiert noch nicht.

Kurz gesagt: Unter diesem Link kann das Upgrade auf Windows 10 auch weiterhin kostenlos durchgeführt werden.

Immerhin schafft es Microsoft auf diese Weise, trotz häufig kommuniziertem Ende der Gratis-Upgrades halbwegs seinen Kopf zu bewahren. Durch die teilweise „Update-Panik“ konnte man in den vergangenen Tagen noch einmal hunderttausend skeptische Nutzer zum Upgrade bewegen und nun geht es doch weiter. Die zeitliche Befristung dürfte somit von Anfang an nicht mehr als eine Marketing-Maßnahme gewesen sein.

Zum Gratis-Upgrade →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.