Windows 10: Upgrade für Enterprise-Kunden nicht kostenlos

Windows 10 Header

Im Rahmen der letztwöchigen Keynote gab Microsoft bekannt, dass Nutzer mit Windows 7, Windows 8.x und Windows Phone 8.1 ein Jahr lang kostenlos das Upgrade auf Windows 10 durchführen können. Im Enterprise-Bereich wird es dieses Angebot aber nicht geben.

Diese und weitere Informationen gab Microsoft gestern im offiziellen Business-Blog bekannt. Demnach wird man Enterprise-Kunden exklusive Funktionen im Verwaltungs- und Rollout-Bereich an die Hand geben, welche weiterhin den Weg von Windows in einen „Service“ untermauern sollen. Praktisch im Austausch für gewonnene Flexibilitäten und Möglichkeiten wird das kostenlose Upgrade-Angebot für diesen Kundenbereich gestrichen.

Windows 10: Kostenloses Upgrade für Nutzer von Windows 7 und Windows (Phone) 8.121. Januar 2015

Des Weiteren plant Microsoft, neue Features in kürzeren Zeitabständen auszurollen, als es in der Vergangenheit der Fall war. Dies hingegen könnte besonders im Business-Bereich für Bedenken sorgen, wenn es z.B. um die Stabilität und Sicherheit dieser nach und nach kommenden Funktionen geht. Für diese Szenarios wird Microsoft spezielle Update-Zweige bereitstellen, die Security-Fixes wie gewohnt zur Verfügung stellen, während neue Funktionen sehr viel langsamer zur Verfügung gestellt werden.

Einen Mittelweg aus diesen beiden Zweigen stellt ein weiterer Zweig mit dem Namen „Current branch for Business“ dar. Hier wird es Security-Fixes weiterhin zeitnah geben, Feature-Updates hingegen werden verteilt, sobald sie im Consumer-Bereich, also dem regulären Update-Zweig, verteilt, getestet und für stabil bzw. sicher befunden wurden.

Während die kommenden Update-Zweige sicherlich sinnvoll und IT-Administratoren zusätzliche Flexibilität an die Hand gibt, dürfte vor allem die Streichung der kostenlosen Upgrade-Möglichkeit ärgerlich für Business-Kunden sein. Nach der Keynote dürfte Windows 10 vor allem auch durch jene Bekanntgabe für reichlich Wind gesorgt haben. Bei uns im Unternehmen wurde ein mögliches Upgrade innerhalb dieses einen Jahres dadurch z.B. bereits sehr viel stärker diskutiert. Das wiederum wäre ohne kostenlose Upgrade-Pläne sicherlich weit verhaltener gewesen.

„Windows 7 Enterprise and Windows 8/8.1 Enterprise are not included in the terms of free Windows 10 Upgrade offer we announced last week, given active Software Assurance customers will continue to have rights to upgrade to Windows 10 enterprise offerings outside of this offer – while also benefiting from the full flexibility to deploy Windows 10 using their existing management infrastructure.“

Windows[/asa_collection]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.