Windows Phone „Tango“ braucht nur 256 MB RAM und unterstützt Ordner

Die Jungs von theverge haben ein paar interessante Details zur neuen Version von Windows Phone mit dem Codenamen „Tango“ erfahren. Demnach soll diese neue Version nur noch 256 MB RAM benötigen, um ohne Probleme zu laufen, was dann die Herstellung günstiger Windows-Phone-Geräte ermöglicht. Zwar geben die Spezifikationen für die Windows Phone Hardware auch jetzt schon mindestens 256 MB RAM an, die Hersteller setzen in ihren Geräten aber Größtenteils auf 512 MB, da das System mit weniger RAM wohl noch nicht optimal läuft.

Auch sollen in Windows Phone „Tango“ Ordner für den Homescreen und Elemente zur Mediensteuerung Einzug halten. Optisch soll sich also einiges verändern. Mit Windows Phone „Tango“ dürfen wir dann wahrscheinlich ab dem zweiten Quartal 2012 rechnen, erste Geräte mit dem System könnten wir aber bereits zum Mobile World Congress sehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Weltweit mobiles Internet: Skyroam Solis X Hotspot im Test in Testberichte

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News