Xiaomi soll eigene Kamera-Abteilung planen

Smartphone-Kameras werden immer bedeutender bei der Kaufentscheidung. Einer geleakten Mail zufolge soll Xiaomi daher eine unabhängig operierende Kamera-Abteilung planen, um die Konkurrenz in diesem Bereich zu überholen.

Prozessor, Display und Co. – das, was aktuelle Top-Smartphones bieten, reicht so gut wie jedem aus und ist für den normalen Nutzer kaum mehr zu unterscheiden. Deutlich diverser und innovativer ist da schon der Bereich der Smartphone-Kameras, auf den sich auch die Hersteller immer stärker fokussieren.

Waren die Kameras von Huawei-Modellen früher nur durchschnittlich, konnte das Huawei P20 Pro dieses Jahr beispielsweise mit einem 5-fach-Zoom und einem tollen Nacht-Modus überzeugen.

Auch Xiaomi möchte selbstverständlich in diesem Bereich mithalten und soll daher den Aufbau einer eigenen Kamera-Abteilung planen. Wie eine Mail des Xiaomi-Chefs Lei Jun verrät, soll diese unabhängig von der Smartphone-Sparte operieren und an der Entwicklung neuer Kamera-Technologien arbeiten.

Verbaut werden diese dann dennoch vor allem in den Smartphones – ein großer Angriff am Kamera-Markt sollte erst einmal nicht erwartet werden.

Mit 97 Punkten und aktuell Platz 7 schnitt das Xiaomi Mi Mix 2S kürzlich im DxOMark zwar bereits recht gut ab, Potential für Verbesserungen besteht aber auf jeden Fall. Sollte die geleakte Mail keine Fälschung sein, können wir uns also auf hoffentlich nochmals bessere Smartphone-Kameras von Xiaomi freuen.

Quelle: MyDrivers via: CMM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.