ZTE Hawkeye: Technische Daten des Kickstarter-Smartphones bekanntgegeben

Knapp einen Monat kann das Anfang Januar vorgestellte ZTE Hawkeye noch bei Kickstarter vorbestellt werden. Waren die technischen Daten des Smartphones mit einer Eye-Tracking-Steuerung lange Zeit unbekannt, wurden diese nun veröffentlicht, was die Vorbestellungen noch einmal ankurbeln könnte.

Obwohl es sich beim ZTE Hawkeye im Grunde um ein innovatives Smartphone handelt, dessen Eye-Tracking-Steuerung in Kombination mit der selbsklebenden Rückseite in vielen Situationen praktisch sein könnte, konnte der chinesische Hersteller über die eigene Kickstarter-Kampagne bislang nur knapp 30.000 Euro einsammeln. Da bis in ca. 30 Tagen insgesamt 500.000 Euro zusammenkommen müssen, um das Projekt zu verwirklichen, wirkt die bereits vorhandene Summe äußerst gering und lässt daran zweifeln, ob das Smartphone wirklich schlussendlich produziert werden wird. Etwas Aufschwung könnte die Kampagne nun dank der veröffentlichten technischen Daten erhalten.

Zwar kostet das ZTE Hawkeye bei einer Vorbestellung nur 199 US-Dollar, dennoch besitzt es eine sehr gute Ausstattung, die es mit vielen Mittelklasse-Geräten aufnehmen kann. So verfügt das Smartphone über ein 5,5 Zoll großes FullHD-Display, einen Snapdragon 625 Octa-Core-SoC und 3 GB Arbeitsspeicher. Der per microSD-Karte erweiterbare interne Speicher beherbergt zudem das Android 7.0 Nougat Betriebssystem und der Quick Charge 2.0 kompatible 3.000 mAh Akku fällt relativ durchschnittlich aus.

Dual-Kamera mit optischem Zoom

https://www.kickstarter.com/projects/856508640/zte-project-csx-phone-hands-free-eye-tracking-devi

Hinzu kommt noch eine rückseitige Dual-Kamera mit 13 bzw. 12 Megapixeln, die laut ZTE einen optischen Zoom ermöglicht, sowie eine 8-Megapixel-Cam auf der Front. Außerdem ist NFC verbaut und auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor.

So gut das ZTE Hawkeye zu diesem Preis auch klingt – ein Punkt auf dem Datenblatt macht das Smartphone für deutsche Käufer ziemlich uninteressant. Unterstützt wird nämlich lediglich eines der in Deutschland verwendeten LTE-Bänder, Band 3 und Band 20 fehlen leider. Für den alltäglichen Gebrauch eignet sich das Gerät somit nur bedingt.

ZTE Hawkeye bei Kickstarter unterstützen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.