ZTE Nubia Serie kommt mit dem Z9 Mini nach Deutschland

ZTE_Nubia_Z9_mini

Der chinesische Hersteller ZTE wird die eigene Oberklasse-Serie Nubia in Kürze auch im deutschen Handel anbieten. Losgehen soll es mit dem 5 Zoll großen Nubia Z9 Mini, das ab Anfang Oktober für 349 Euro zu haben sein soll.

Das ZTE Nubia Z9 Mini kann mit typischer Oberklasse-Hardware aufwarten und konkurriert somit mit Smartphones wie dem bq Aquaris M5 oder Archos 50 Diamond. Das 5 Zoll große Display des Nubia Z9 Mini löst mit 1920 x 1080 Pixeln ausreichend auf und der verbaute Snapdragon 615 Octa-Core-SoC dürfte in Kombination mit 2 GB Arbeitsspeicher für ein ordentliches Tempo sorgen. Wie es sich gehört kann der 16 GB große interne Speicher einfach per microSD-Karte erweitert werden und bietet hierdurch genügend Platz für Bilder, die mit den beiden 13- und 5-Megapixel-Kameras aufgenommen werden könne. Abgerundet wird die Ausstattung des neuen ZTE-Smartphones von einem starken 3.000 mAh Akku und Android in Version 5.0 Lollipop.

Während so einige chinesische Hersteller ihre Smartphones nach einiger Zeit einfach so auf den deutschen Markt schmeißen, hat ZTE hier unter anderem bei den unterstützten LTE-Frequenzen Änderungen vorgenommen. So kann die in Deutschland erhältliche Version eine Abdeckung für die wichtigen LTE-Bänder 3/7/20 vorweisen, was bei einem Import-Modell nicht der Fall gewesen wäre. Lobend erwähnt werden sollte außerdem die Kompatibiliät mit Wlan b/g/n/ac und die Dual-SIM-Funktion. Ob jedoch ein NFC-Modul mit an Bord sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Ab Anfang Oktober möchte ZTE das Nubia Z9 Mini offiziell in Deutschland vertreiben. Die UVP liegt mit 349 Euro auf einem fairen Niveau.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.