Hardware

Samsung GALAXY Camera kostet 599 Euro und kommt Ende Oktober nach Deutschland

Nach der offiziellen Vorstellung der Samsung GALAXY Camera zur IFA stand eigentlich nur eine wichtige Frage im Raum: Was wird das gute Stück kosten? Samsung verschafft nun nach diversen Spekulationen per Pressemitteilung Klarheit, nämlich 599 Euro ruft man als UVP auf. Ab Ende Oktober soll die Android-Knipse im deutschen Handel landen. Der Clou liegt bei dem teuren Gadget in der Kombination einer Kamera und einer Smartphone-Einheit, wobei letztere nicht zum Telefonieren benutzt werden kann. Die Kamera verfügt über eine 16.3 Megapixel 1/2.3″ BSI CMOS-Sensor (F2.8, 23 mm) und bietet einen 21-fachen optischen Zoom. Das HD Super Clear Touch Display ist ganze 121,2 mm (4,77 Zoll) groß und bietet 308 ppi.

Weitere Spezifikationen

  • ISO: Auto, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200
  • Netzwerk: 4G, 3G (HSPA+ 21Mbps): 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz
  • 1,4 GHz Quad-Core-Prozessor
  • Android 4.1 (Jelly Bean)
  • Speicher: 8GB + Slot für micro SDSC, micro SDHC, micro SDXC
  • Bildformate: JPEG 16M, 14M, 12M Wide, 10M, 5M, 3M, 2M Wide, 1M
  • Video: MP4 (Video: MPEG4, AVC/H.264, Audio: AAC), Full HD 1920×1080 30fps, Slow motion Movie 720×480 120fps
  • Video Output über HDMI 1.4
  • Google Apps und diverse Foto-Tools von Samsung
  • GPS, A-GPS, GLONASS
  • WiFi a/b/g/n, WiFi HT40
  • Bluetooth 4.0
  • 1650 mAh Akku
  • 128,7 x 70,8 x 19,1 mm
  • Gewicht: 305 Gramm

Meine persönliche Meinung? Hat mich auf der IFA schon nicht gekickt und reizt mich auch sonst nicht sonderlich. Schwer zu sagen warum, kommt wohl wirklich darauf an, wo man so eine Kamera einsetzen würde. Ich habe eine DSLR mit Eye-Fi-Karte und ein Smartphone mit guter Kamera, eine Lücke für irgendwas dazwischen besteht nicht. Wie schaut das bei euch aus?

Hinterlasse deine Meinung

Hoch