1&1: Mehr Geschwindigkeit für den DSL-Volumentarif

Der Provider 1&1 bietet seit geraumer Zeit einen DSL-Volumentarif an, den man ab sofort VDSL-fähig und somit schneller macht.

1&1 drosselt seine DSL-Tarife nicht generell, bietet aber einen Sondertarif mit 100 GB Volumen an, der etwas günstiger gebucht werden kann. Übersteigt das monatliche Datentransfer-Volumen in diesem Tarif die Grenze von 100 GB, so wird die verfügbare maximale Bandbreite für den restlichen Abrechnungszeitraum (jeweils 1 Monat) auf 1.024 kBit/s reduziert.

Ab sofort stattet 1&1 diesen Volumentarif als „Sommer Special“ mit VDSL-Geschwindigkeit aus. Bisher war der Tarif mit maximal 16 Mbit/s Downstream zu haben. Ab 9,99 Euro monatlich (für 12 Monate, danach 24,99 Euro monatlich) bietet der neue Tarif „1&1 DSL Basic 50“ nun einen Internetzugang mit „bis zu“ 50 Mbit/s im Download und eine Upload-Geschwindigkeit von „bis zu“ 10 Mbit/s.

Das ist nicht sehr viel Volumen, wer aber genau weiß, dass nicht mehr Volumen gebraucht wird, kann hier ein paar Euro sparen. Im Zweifel ist ein Wechsel in einen besseren Tarif jederzeit machbar. An der Tarifinfo von 1&1 habe ich dennoch etwas auszusetzen, denn dort heißt es, dass die Überschreitung von 100 GB Volumen pro Monat für Privatpersonen „unüblich wäre“. Diese Aussage mag für Durschnittswerte aller Internetnutzer in Deutschland gelten, mehr aber auch nicht.

Übersteigt das monatliche Datentransfer-Volumen die für Privatpersonen unübliche Grenze von 100 GB, so wird […]

Der Tarif beinhaltet zudem keine Telefon-Flatrate. Die Kosten für Anrufe ins deutsche Festnetz betragen 2,9 Cent pro Minute, Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz kosten 19,9 Cent pro Minute. Für den Tarif „1&1 DSL Basic 50“ gilt eine Laufzeit von 24 Monaten.

Zur 1&1 DSL-Website

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.