3D-Drucker: Slicer Ultimaker CURA 4.0 veröffentlicht

Cura 4.0

Wer sich mit dem Thema 3D-Drucker beschäftigt, sollte zum einen unbedingt meinen 3D-Drucker-Roundup hier auf mobiFlip verfolgen und zum anderen einen guten Slicer nutzen, um die STL-Dateien für den eigenen Drucker vorzubereiten.

Ich persönlich nutze hierfür die Freeware CURA. Sämtliche Drucker werden unterstützt, es wird sehr viel Zeit in Updates und die Weiterentwicklung gesteckt usw.

Neu in der nun erschienenen Version 4.0 ist hauptsächlich der neue Look. Die Hauptansicht wirkt nicht mehr so überladen und generell wurde hier einiges dran gebastelt.

Abgesehen davon gibt es einen überarbeiteten Drucker hinzufügen-Dialog und auch ein Backup der teils komplexen Einstellungen wurde integriert. Natürlich gibt es auch noch einige weitere Änderungen, aber ich möchte hier nicht zu detailliert auf eine Software eingehen, die nicht gerade Mainstream ist.

Den kostenlosen Download findet ihr wie immer bei Ultimaker selbst. Dort gibt es auch ein detailliertes Changelog, falls doch Interesse dafür besteht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

winSIM und PremiumSIM streichen Bereitstellungspreis in Tarife

Vodafone: Zweite 5G-Ausbaustufe gestartet in Vodafone

N26 ermöglicht Zusatzkarten in Fintech

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt Android-Update in News

Wear OS: Google Play Store mit neuem Design in Firmware & OS

Apple: Neues iPhone und iPad Pro wohl Anfang 2020 in Tablets

Motorola Razr kommt Anfang 2020 nach Deutschland in Smartphones

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste