Ab sofort bei Google Play: CyanogenMod Installer ausprobiert

CyanogenMod Installer CYNGNMD

Seit heute ist der CyanogenMod Installer in Google Play erhältlich. Ich habe ihn mal probeweise heruntergeladen und ausprobiert, ob er tatsächlich so One-Klick ist, wie er bewirbt. Zuerst wir der Installer auf das jeweilige Gerät heruntergeladen. Eine Liste, welche Geräte kompatibel sind erhält man hier.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Dann sei hiermit noch der dringende Hinweis gegeben, dass mit dem Installationsvorgang das komplette Gerät gelöscht wird.

Anschließend sollte der Assistent auf dem Smartphone/Tablet gestartet werden und mit dem folgenden Bildschirm starten:

CYNGNMD Installer_Tablet

Es erscheinen damit die üblichen Sicherheitshinweise mit und welche Systemvoraussetzungen der Rechner haben muss. Windows ist bisher zwingend notwendig und ab Vista kann man loslegen. Nebenbei wird der Hinweis eingeblendet, dass man auf Kamera (PTP) auf dem Nexus 7 umschalten soll. Leider (in meinen Augen etwas schlecht gelöst für eine „One-Klick-Anwendung für Anfänger“) erscheint keine Erklärung, wie man zu dieser Einstellung kommt. Über

Einstellungen -> Speicher -> Menü ->

gelangt man zur gesuchten Einstellung auf dem Nexus 7 2013.

Kamera PTP

Anschließend folgt der Hinweis, dass USB-Debugging aktiviert werden muss. Auch hier kein Tipp wie das geschehen soll.

Einstellungen -> Über das Tablet -> Build Nummer (grob 10mal antippen) -> zurück -> Entwickler-Optionen -> USB-Debugging

Anschließend wird dann wenn alles soweit klappt empfohlen, auf dem Rechner auf get.cm zu surfen und dort den Windows-Installer von CM herunterzuladen. Dann überprüft die App, ob das Gerät richtig angeschlossen ist und um welches Gerät es sich handelt.

CYNGNMD Installer 2

Daraufhin wird dann noch das entsprechende ROM heruntergeladen und die eigentliche Installation kann beginnen:

CYNGNMD Installation

Das Nexus 7 2013 startet nun in den Fastboot-Modus und spielt das zuvor heruntergeladene Recovery auf. Startet ein paarmal neu und man wird immer wieder mal zwischen den Flash-Vorgängen von CID auf dem Display begrüßt.

CYNGNMD CID

Nach ein paar mal Neustarten ist das Nexus 7 dann am Start und begrüßt den Anwender mit der aktuellen Cyanogenmod-Bootanimation und der Windows-Assistent beglückwünscht zur beendeten Installation.

CYNGNMD Installation Congratulations

Auf dem Androiden muss dann der übliche Einrichtungs-Assistent noch abgearbeitet werden. Willkommen, Sprache, CyanogenMod-Konto, W-Lan, etc. und dann kann es auch schon losgehen.

Update

Das Nexus 7 (2013) war danach gerootet und installiert wurde darauf Android 4.3.1. Das ist soweit auch ganz logisch, da an Android 4.4 ja noch gearbeitet wird.

Fazit

Die Installation ist alles in allem bis auf die zwei nötigen, aber nicht erklärten Grund-Einstellungen wirklich sehr einfach gehalten und auf dem Nexus 7 2013 auch wirklich problemlos abzuarbeiten. Sollten die erwähnten Schritte noch erklärt werden, kann man die Installation vermutlich sogar fast schon seiner Oma anvertrauen. :-)

Danke Marouan B.!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.