Acer Liquid E700 zum Test eingetroffen

acer liquid e700 header

Zur Computex im Juni kündigte Acer mit dem E700 ein Android-Smartphone mit Triple-SIM-Funktionalität an. Seit wenigen Tagen habe ich ein Gerät zum Test bei mir.

Das Acer Liquid E700 ist ein Modell, dass in Sachen Ausstattung im Mittelfeld einzuordnen ist. Zu den Spezifikationen gehören:

  • 5″-IPS-Display mit 1280 x 720 Pixeln Auflösung (294 PPI)
  • ca. 148 x 73 x 9 mm Größe (handgemessen) bei 155 g Gewicht
  • MediaTek Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktung und Mali-400-GPU
  • 2 GB RAM, 16 GB interner Speicher (erweiterbar per Micro-SD)
  • Android 4.4.2 KitKat
  • 8-Megapixel-Haupt- sowie 2-Megapixel-Frontkamera, beide mit LED
  • HSPA, WLAN, GPS, BT 4.0

Im Lieferumfang befindet sich nichts Unerwartetes: Netzteil mit seperatem Datenkabel, In-Ear-Headset und Sicherheitsinformationen, Bedienungsanleitung sowie Garantiehinweise.

Das Hauptargument: Drei Steckplätze für Micro-SIM-Karten.

Das Hauptargument: Drei Steckplätze für Micro-SIM-Karten.

Drei SIMs gleichzeitig zu verwenden, übertrumpft offenkundig jede andere Möglichkeit, dieses Smartphone zu vermarkten. Eine LED für die Frontkamera ist angesichts der aktuellen Selfiepandemie sicher auch nicht zu verachten.

In den ersten Tagen erweist sich das E700 als recht flottes Gerät. Wie es sich langfristig schlägt, bleibt festzustellen. Mitte September geht das Gerät zurück und ihr könnt dann ebenfalls den Test erwarten.

Habt ihr Fragen zum Gerät? Dann schreibt sie in die Kommentare!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung