Amazon Alexa: Die Musikalarme kommen

Amazon Echo Alexa Header

Wie Amazon aktuell bekannt gibt, verpasst man Alexa ein serverseitiges Update, welches es ermöglicht, Musikalarme zu nutzen.

Timer und Wecker beherrscht Amazons Alexa seit geraumer Zeit, so wirklich individuell konfigurieren lassen sich diese bisher aber nicht. Das soll sich nun ändern. Anstatt Alexa einfach nur zu bitten, einen Alarm für eine bestimmte Uhrzeit einzustellen, können Nutzer nämlich zukünftig bestimmte Songs, Wiedergabelisten, Künstler oder Genres anfordern.

Die Alarmtöne bzw. Alarmlieder sollen dabei auf den verschiedensten Quellen stammen können. Unterstützt werden laut Amazon unter anderem Amazon Music, Spotify oder TuneIn. Der Befehl zum Stellen eines Musikalarms lautet beispielsweise „Alexa, wecke mich um 7 Uhr morgens mit Olli Schulz“ oder auch „Alexa, wecke mich um 8 Uhr morgens mit 90er Jahre Musik“.

Die neue Musikalarmfunktion sollte auf Amazon Echos oder jedem anderen Alexa-Gerät verfügbar sein. Leider gibt es keine Information, wann die Musikalarme hierzulande aktiviert werden. Die neuen Befehle an sich versteht Alexa bereits, sagt aber noch, dass sie die Musik nicht finden kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Vivo V17 Pro mit Dual-Pop-Up-Frontkamera vorgestellt in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB Datenvolumen extra in Tarife

Wie vereinbart man Technikbegeisterung mit Klimaschutz? in Kommentare

Jump: Uber startet E-Scooter-Verleih in Berlin in Mobilität

Nintendo Switch Lite und neues Zelda jetzt erhältlich in Gaming

1&1 Trade-In: Bis zu 700 Euro für gebrauchtes Apple iPhone in Smartphones

Xiaomi Mi Mix Alpha kommt nächste Woche in Smartphones

OnePlus 7T erscheint mit schnellerem Warp Charge 30T in Smartphones