Amazon Basics Microwave mit Alexa-Support vorgestellt

Amazon Basic Microwave

Neben vielen sinnvollen Produkten präsentierte Amazon gestern Abend auch die Amazon Basics Microwave mit integriertem Alexa-Support. Im Laufe des Jahres soll die smarte Mikrowelle zum Preis von 60 US-Dollar erscheinen.

Die Amazon Basics Microwave entstand ursprünglich als Demo-Gerät für Dritthersteller, kommt nun aber doch als offizielles Amazon Basics-Produkt auf den Markt. Die smarte Mikrowelle kann über den Sprachassistent Alexa gesteuert werden, was erst einmal vielleicht recht unnötig klingt, letztendlich aber doch ganz praktisch sein kann.

So weiß das Gadget für zahlreiche Lebensmittel auswendig, wie lange diese erwärmt werden müssen, was durchaus komfortabel sein kann. Dennoch muss man das Essen natürlich selbst in die Mikrowelle stellen, was den Vorteil der Sprachsteuerung dann doch wieder geringer werden lässt.

Amazon Echo Alexa Header
Amazon September-Event 2018: Das wurde vorgestellt21. September 2018 JETZT LESEN →

Dash Replenishment-Funktion integriert

Doch vielleicht ist es ja auch die integrierte Dash Replenishment-Funktionalität, die in euch den Wunsch nach der Amazon Basics Microwave weckt. Sie macht es möglich, dass die Mikrowelle selbstständig Popcorn nachbestellt, sobald dieses zur Neige geht.

In den USA wird die Amazon Basics Microwave noch im Laufe des Jahres zum Preis von 60 US-Dollar in den Handel gelangen. Zu einem möglichen Marktstart in Deutschland äußerte man sich im Rahmen der Präsentation leider nicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen