Prime Live Events: Amazon wird zum Veranstalter von Konzerten

Amazon erweitert die Vorteile des eigenen Services Amazon Prime in Großbritannien um die neuen Prime Live Events. In einem kleinen Rahmen werden zusammen mit bekannten Künstlern Konzerte veranstaltet, welche daraufhin auch bei Prime Video abrufbar sein sollen.

Amazon Tickets ermöglicht es Amazon Prime-Abonnenten in Großbritannien bereits seit 2015 Tickets für Konzerte und weitere Live-Events teilweise früher über Amazon zu beziehen und sogar in den exklusiven Amazon-Lounges in der O2- und SSE-Arena an einen Platz zu gelangen. Die Vermittlung von Tickets reicht dem Online-Händler nun allerdings nicht mehr aus – man geht selbst unter die Veranstalter.

Unter dem Namen Prime Live Events wurden gestern erst einmal vier Konzerte angekündigt, welche in den kommenden Monaten stattfinden sollen.

Maximal 800 Zuschauer

Die Konzerte im Rahmen der Prime Live Events sollen in einem relativ kleinen Rahmen gehalten werden und maximal für 800 Personen live beiwohnbar sein. Gezahlt werden muss trotz eines Prime-Abonnements und das nicht zu knapp. So werden für das Eröffnungskonzert von Blondie umgerechnet ca. 178 Euro fällig, ein Besuch bei Alison Moyet ist mit ca. 113 Euro schon einmal etwas erschwinglicher. Noch einmal günstiger werden die Konzerte von Texas und Katie Melua für jeweils 89 Euro sein.

Über Prime Video abrufbar

Damit nicht nur alle, die ein Ticket ergattern konnten, etwas von den Prime Live Events haben, werden die Konzerte aufgezeichnet und über Prime Video abrufbar gemacht. Da Amazon keinen Live-Stream erwähnt, wird es einen solchen aber wohl nicht geben. Zumindest könnten auch wir in Deutschland, etwas bis viel Glück vorausgesetzt, vielleicht Zugriff auf die Aufzeichnungen erhalten.

Vorerst wird es die Prime Live Events erst einmal nur in Großbritannien geben, sollte Amazon dort aber damit Erfolg haben, ist ein Start in weiteren Ländern nicht undenkbar.

Quelle: Amazon via: TheVerge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.