Amazon: Versandkostenfreie Lieferung mit unverändertem Bestellwert

Amazon-Header

Update

Die Info aus dem ursprünglichen Artikel stimmt nicht. Amazon hat sich gemeldet und bestätigt, dass alles beim Alten bleibt.

Im Sommer 2014 rührte Amazon seit Jahren erstmals den Bestellwert für kostenlose Lieferung an. Statt 19 Euro war anschließend eine Bestellung über mindestens 29 Euro notwendig, um die Ware ohne zusätzliche Versandkosten geliefert zu bekommen. Nun packt man auf diesen Wert noch einmal zwei Euro oben drauf, wer kein Amazon-Prime-Mitglied ist, muss den Warenkorb daher mindestens bis 31 Euro füllen.

Auf der Artikelübersicht heißt es nun „Kostenlose Lieferung ab EUR 31 (Bücher immer versandkostenfrei)“. Noch ist die Änderung offenbar nicht bei allen Nutzern umgesetzt und auch die Hilfeseiten sind noch nicht aktualisiert. Allzu lange dürfte es jedoch nicht mehr dauern, bis die neueste Regelung auch in der Praxis angewendet wird.

Alternativ besteht natürlich immer noch die Möglichkeit, der Bestellung ein beliebiges Buch hinzuzufügen. So erfolgt die Standard-Lieferung in jedem Fall versandkostenfrei, aktuell gibt es eine solche Lektüre für kostenlosen Versand bereits ab 10 Cent.

Persönliche Meinung: Ohne Prime kann Amazon sowieso längst nicht mehr die schnelle Lieferung wie vor einigen Jahren bieten bzw. bremst diese künstlich aus. Ob nun zwei Euro mehr nötig sind oder nicht, dürfte letztlich nur eine untergeordnete Rolle spielen. Vielbesteller und Schnäppchenjäger werden die Versandvorteile sowieso in der Familie untereinander teilen. Die Plus-Produkte nerven aber. ;)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.