Android-Apps nativ unter webOS mit openmobile

Openmobile möchte mit dem Application Compatibility Layer (ACL) Android-Apps nativ auf dem webOS TouchPad ermöglichen.

Laut dem webos-blog hatte Openmobile, noch vor der Trennung von HP und deren webOS-Hardware, Kontakt mit Richard Kerris (damals noch bei HP) und versucht sich nun über Meg Whitman wieder in dieses Thema reinzuarbeiten. 

Sofern die Entwicklung von openmobile funktioniert, soll sich eine Android App ganz normal über das passende Icon unter webOS starten und wie eine webOS-App ausführen lassen. Somit bleiben auch die Vorzüge von webOS (Multi-Tasking etc.) weiterhin gegeben.

Wer sich in die ACL-Geschichte genauer einlesen möchte, findet unter dem folgenden Link das passende Datasheet als PDF dazu:

[lightbutton link=“http://openmobile.co/pdf/Data_Sheet_ACL_for_WebOS.pdf“]Data Sheet ACL for webOS[/lightbutton]

via webos-blog

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Vision: 4K-Fernseher mit Quantum-Dot-Technologie angekündigt in Unterhaltung

Nintendo Switch Lite im Test in Testberichte

Huawei Watch GT 2 angekündigt in Wearables

Huawei Mate 30 (Pro) offiziell vorgestellt in Smartphones

Kuleana: Werde per App zum Nachhaltigkeits-Superheld in Gaming

Ortur 4 V1 3D-Drucker ausprobiert in Testberichte

Netflix: Das sind die Oktober-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Xiaomi Black Shark erhält Update auf Android 9.0 Pie in Hardware

VW OS: Volkswagen setzt auf Android in Mobilität

Facebook Portal, Portal Mini und Portal TV offiziell vorgestellt in Smart Home