Anker PowerCore Fusion: Netzteil und Powerbank in einem

Der Zubehör-Hersteller Anker hat mit der PowerCore Fusion 5000 ein neues Produkt vorgestellt, welches sowohl als Netzteil, als auch als Powerbank verwendet werden kann. Während es in den USA bereits auf der Webseite gelistet wird, gibt es in Deutschland noch keine Spur von dem Zubehör.

Die neue PowerCore Fusion 5000 des Herstellers Anker kann als zwei Produkte, die jeder von uns besitzen dürfte, verwendet werden – sie ist Netzteil und Powerbank in einem. Ganz normal an die Steckdose angesteckt, liefern die beiden rückseitigen USB-Ports eine Ladegeschwindigkeit von 5V/2A, nutzt man das Produkt als Powerbank, sind dank 5V/3A nochmals kürzere Ladezeiten möglich.

Netzstecker zum Transport einklappbar

Verbindet man ein Smartphone mit der an einer Steckdose angebrachten Anker PowerCore Fusion 5000, wird zuerst dieses aufgeladen. Der integrierte 5.000 mAh Akku wird erst mit Saft gefüllt, wenn alle angehängten Geräte einen Akkustand von 100 Prozent besitzen.

Für den Einsatz unterwegs wird die PowerCore Fusion 5000 fit gemacht, indem der Netzstecker umgeklappt wird, wodurch die Powerbank deutlich transportabler wird. Möchte man sie einmal nicht an der Wand nachladen, ist dies übrigens auch über den integrierten microUSB-Port möglich.

Zwar unterstützt die Anker PowerCore Fusion 5000 kein QuickCharge 3.0 und besitzt auch keinen sonderlich großen Akku, dafür ist die Idee relativ neuartig und der Preis in den USA mit 23,99 US-Dollar meiner Meinung nach fair angesetzt. Leider kann die PowerCore Fusion 5000 momentan noch nicht in Deutschland erworben werden – auch auf der deutschen Webseite von Anker wird sie nicht gelistet.

Quelle: Anker via: AndroidHeadlines

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.